Regionalnachrichten

Hessen CDU-Vorsitzender Merz beschwört Mut zu politischem Streit

Der CDU-Bundesvorsitzende Friedrich Merz hält eine Rede.

(Foto: Robert Michael/dpa/Archivbild)

Rotenburg an der Fulda (dpa/lhe) - Der Vorsitzende der Bundes-CDU Friedrich Merz hat die hessische CDU dazu aufgerufen, Mut zum politischen Streit zu haben. Beim Landesparteitag am Samstag in Rotenburg an der Fulda erinnerte er an den Wahlerfolg der Christdemokraten bei der Landtagswahl 1999 in Hessen. Damals hatte sich der CDU-Spitzenkandidat Roland Koch unter anderem mit einer Unterschriftenaktion gegen die doppelte Staatsbürgerschaft profiliert.

Die Ursache für den Wahlerfolg 1999 habe im wesentlichen darin bestanden, dass die hessische CDU den Mut hatte in eine kontroverse politische Diskussion mit der Landes- und Bundesregierung um die doppelte Staatsbürgerschaft zu gehen, erklärte Merz.

Der CDU-Fraktionsvorsitzende im Bundestag begrüßte den hessischen Regierungschef Boris Rhein in der Riege jüngerer Ministerpräsidenten. Außerdem dankte er dem ehemaligen hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier für seine politische Arbeit. "Wir waren uns in früheren Jahren immer einig, (...) in den letzten drei Jahren nicht immer, aber jetzt wieder", sagte Merz.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen