Regionalnachrichten

Hessen Höheres Ansteckungsrisiko für Menschen in Pflegeberufen

Eine Pflegerin reicht einer alten Frau ein Glas Wasser. Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

(Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild)

Bad Homburg (dpa/lhe) - In der Pflege beschäftigte Menschen in Hessen sind öfter an Covid-19 erkrankt als Menschen anderer Berufsgruppen. Das zeigt eine AOK-Auswertung von Fehlzeiten zwischen März 2020 und Juli 2021. In der Altenpflege steckten sich demnach 3814 Menschen pro 100.000 AOK-Versicherte mit Sars-CoV-2 an.

Auch in der Kinderbetreuung beschäftigte Menschen haben sich der Auswertung zufolge verhältnismäßig oft mit Corona infiziert - der Wert lag für diese Gruppe bei 3459 Infizierten pro 100.000 AOK-Versicherten. Verhältnismäßig wenig betroffen waren demnach Friseure mit 1416 Infizierten pro 100.000 Versicherten und Mitarbeiter in der Gastronomie mit 958 Infizierten pro 100.000 Versicherten. Beide Branchen hatten während mehrerer Lockdowns schließen müssen.

© dpa-infocom, dpa:210914-99-214440/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.