Regionalnachrichten

Hessen Kaum Schnee, aber glatte Straßen durch überfrierende Nässe

Regentropfen auf einer Windschutzscheibe.

(Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild)

Offenbach (dpa/lhe) - In den kommenden Tagen können die Straßen in Teilen Hessens gefährlich glatt werden. Zwar fällt weiterhin kaum Schnee - bei Tiefstwerten von bis zu minus fünf Grad muss nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes aber vor allem im Bergland mit überfrierender Nässe oder Reifglätte gerechnet werden.

Auch zum Beginn der neuen Woche ändert sich daran wenig. "Das Wolkenmeer am Himmel scheint aktuell grenzenlos zu sein und die Wetterlage ist weiterhin festgefahren", sagte ein DWD-Meteorologe am Samstag in Offenbach.

Demnach liegt über Nordosteuropa ein mächtiges Hochdruckgebiet, das seit Tagen schon kalte Luft von Osten nach Deutschland schickt. "Es fehlt in der Atmosphäre einfach an Bewegung. Und so kann die wolkenreiche Luft auch nicht ausgeräumt werden", sagte der Meteorologe.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen