Regionalnachrichten

Hessen Verkehrsminister stellt Stand bei Bau von Radschnellweg vor

Hessens Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) nimmt an einer Landtagssitzung teil. Foto: Andreas Arnold/dpa/Archivbild

(Foto: Andreas Arnold/dpa/Archivbild)

Langen (dpa/lhe) - Zahlreiche Radschnellwege sind in Hessen geplant, im Bau befindet sich bisher nur einer: Die Verbindung zwischen Darmstadt und Frankfurt. Den Stand der Arbeiten besichtigt heute der hessische Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) in Langen (Landkreis Offenbach). Derzeit wird dort am Abschnitt Egelsbach-Langen gebaut. Im Juni 2019 war das erste Teilstück zwischen Egelsbach und dem Darmstädter Stadtteil Wixhausen offiziell eingeweiht worden. Insgesamt soll der Weg knapp 31 Kilometer lang werden.

Die Schnellwege sollen wie Autobahnen für Radfahrer sein: Sie haben eine besonders glatte Oberfläche, es gibt Beleuchtung, Platz zum Überholen und eine Trennung von Fußgängern. So sollen beispielsweise Pendler zum Umstieg vom Auto aufs Rad gebracht werden.

© dpa-infocom, dpa:210823-99-940826/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.