Regionalnachrichten

Niedersachsen & Bremen 147 Corona-Neuinfektionen: Sieben-Tage-Inzidenz bei 15,8

Ein Arzt macht einen Abstrich für einen Corona-Test. Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/Symbolbild

(Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/Symbolbild)

Hannover (dpa/lni) - Das Robert-Koch-Institut hat am Sonntag 147 Corona-Neuinfektionen in Niedersachsen gemeldet. Einen Tag zuvor waren es 231. Die Sieben-Tage-Inzidenz blieb wie am Samstag bei einem Wert von 15,8 - so viele Corona-Infektionen pro 100.000 Einwohner wurden in den vergangenen sieben Tagen gemeldet. Für Bremen wurden 16 neue Corona-Fälle gemeldet, die Inzidenz lag bei 16,6.

An Sonntagen ist die Zahl der registrierten Neuinfektionen oft niedriger, unter anderem weil es am Wochenende Meldeverzögerungen der Gesundheitsämter gibt.

Spitzenreiter im Vergleich der niedersächsischen Landkreise und kreisfreien Städte war der Kreis Lüneburg mit einer Inzidenz von 59,2, gefolgt von der Region Hannover mit 35,2. Die niedrigsten Werte wurden im Landkreis Lüchow-Dannenberg (0,0) und im Kreis Rotenburg (Wümme) (0,6) gemeldet.

Nach Daten des DIVI-Intensivregisters werden in Niedersachsen derzeit 26 Menschen mit Covid-19 in Krankenhäusern behandelt, acht von ihnen werden invasiv beatmet. Die Zahl der freien Intensivbetten lag bei 315, davon haben 144 eine spezielle Ausstattung zur Behandlung von Corona-Patienten.

© dpa-infocom, dpa:210725-99-518714/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.