Regionalnachrichten

Niedersachsen & Bremen Die Grünen wollen Landesamt in PCR-Auswertung einbinden

Ein PCR-Test wird für die Analyse auf Mutationen des Coronavirus vorbereitet.

(Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild)

Hannover (dpa/lni) - Die Grünen in Niedersachsen wollen das Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (Laves) in Tests auf das Coronavirus einbinden. "Dort könnten täglich bis zu 1500 Proben untersucht werden, auch PCR-Tests", sagte Meta Janssen-Kucz, gesundheitspolitische Sprecherin der Grünen-Fraktion, der Oldenburger "Nord-Westzeitung" (Samstag). Zu Beginn der Pandemie 2020 habe das Laves bereits bei der Auswertung geholfen. Dies sollte jetzt wieder geschehen, weil angesichts der Fallzahlen in der Omikron-Welle die Labor-Kapazitäten knapp werden.

Niedersachsen solle auch ohne den Bund festlegen, welche PCR-Tests Priorität haben, sagte Janssen-Kucz. Sie sollten vorrangig für Angestellte der kritischen Infrastruktur, in Medizin- und Pflegeberufen sowie zur Diagnostik bei gefährdeten Patienten zur Verfügung stehen. PCR-Tests gelten als besonders zuverlässig.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen