Regionalnachrichten

Niedersachsen & Bremen Festival M'era Luna auf 2022 verschoben wegen Delta-Variante

Verkleidete Besucher des Gothic-Festivals

(Foto: picture alliance / dpa / Archivbild)

Hildesheim (dpa/lni) - Das für August geplante Gothic-Festival M'era Luna in Hildesheim ist coronabedingt erneut abgesagt worden. Es wird um ein Jahr auf den 6. und 7. August 2022 verschoben, wie der Veranstalter FKP Scorpio am Donnerstag in Hamburg mitteilte. Headliner bleiben 2022 ASP ft. The Little Big Men und The Sisters of Mercy, ein weiterer Slot wurde mit Eisbrecher neu besetzt. "Trotz sinkender Inzidenzen waren wir letztlich erneut zu einer Verschiebung gezwungen, da die Situation unter anderem wegen der Delta-Variante nach wie vor unvorhersehbar ist", sagte FKP Scorpio-Geschäftsführer Stephan Thanscheidt.

Das Festival M'era Luna zieht jährlich 25 000 Gäste an. Auch aus dem Ausland kommen kreativ gekleidete Besucherinnen und Besucher - mit viel schwarzem Leder, schrillem Make-up und extravagantem Kopfschmuck. Die Karten für die jetzt abgesagte Ausgabe 2021 behalten 2022 ihre Gültigkeit, hieß es. Auch das A Summer’s Tale wird wegen der Pandemie nicht wie geplant stattfinden: Das Festival in Luhmühlen in der Nähe von Lüneburg hatte schon im vergangenen Jahr eine Pause eingelegt, um ein neues Konzept zu entwickeln.

© dpa-infocom, dpa:210624-99-128328/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen