Regionalnachrichten

Niedersachsen & Bremen Ökumenisches Gymnasium ist "Jugend forscht Schule 2021"

dpa_Regio_Dummy_NiedersachsenBremen.png

Bremen (dpa/lni) - Das Ökumenische Gymnasium zu Bremen hat beim 56. Wettbewerb "Jugend forscht" den ersten Preis als "Jugend forscht Schule 2021" erhalten. Der Sonderpreis der Kultusministerkonferenz, der den Einsatz von Schulen für naturwissenschaftliche Fächer würdigt, wurde am Sonntag in einer Online-Siegerehrung verliehen.

"Ich gratuliere in diesem Jahr dem Ökumenischen Gymnasium zu Bremen für seine außergewöhnlichen Leistungen zur Spitzenförderung von Schülerinnen und Schülern", sagte die Präsidentin der Kultusministerkonferenz und brandenburgische Bildungsministerin, Britta Ernst (SPD).

Die Sieger-Schule in Bremen zeichnet sich durch eine ganzheitliche Förderung von Mathematik sowie ingenieurtechnische Fächer (MINT; Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) ab der Klasse 5 aus, sowohl in der Breite als auch in der Spitze, begründete die Kultusministerkonferenz die Prämierung.

Besondere Förderung erhielten Schüler etwa im Rahmen von MINT-Klassen sowie Leistungskursen in allen Naturwissenschaften und Informatik. Schülerwettbewerbe und zahlreiche Arbeitsgemeinschaften im MINT-Bereich hätten einen festen Platz im Schulprogramm. Einen besonderen Schwerpunkt bildet das Thema Luft- und Raumfahrtphysik.

© dpa-infocom, dpa:210530-99-796397/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.