Regionalnachrichten

Nordrhein-Westfalen Blindgänger nahe A40 gesprengt: Autobahnsperrung aufgehoben

Ein Blaulicht auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs. Foto: Christophe Gateau/dpa/Symbolbild

(Foto: Christophe Gateau/dpa/Symbolbild)

Duisburg (dpa/lnw) - Für die kontrollierte Sprengung eines Fünf-Zentner-Blindgängers aus dem Zweiten Weltkrieg ist die A40 bei Duisburg am Montagabend kurzzeitig gesperrt worden. Die Aktion sei problemlos verlaufen, so dass der Ruhrschnellweg bereits nach einer knappen halben Stunde wieder freigegeben werden konnte, sagte ein Stadtsprecher. Die Bombe mit Säurezünder war zuvor bei Bauarbeiten gefunden worden. Sie musste aufgrund ihrer Lage noch am Abend kontrolliert gesprengt werden. Im Evakuierungsradius leben nur wenige Menschen. Allerdings musste ein kleinerer Teil des Duisburger Hafens geräumt werden. Zur Entwarnung sei die städtische Sirene im Stadtteil zu hören gewesen.

© dpa-infocom, dpa:210607-99-899450/3

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.