Regionalnachrichten

Nordrhein-Westfalen Frau nimmt Navi beim Wort und sorgt für Gleissperrung

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens.

(Foto: David Inderlied/dpa/Symbolbild)

Nachrodt-Wiblingwerde (dpa/lnw) - Eine Frau ist mit ihrem Auto auf einem Bahnübergang im sauerländischen Nachrodt-Wiblingwerde steckengeblieben - nachdem sie eigenen Aussagen zufolge ihr Navigationsgerät beim Wort genommen hat. Dieses habe die 37-Jährige zum Wenden aufgefordert, bei dem Manöver habe sie sich aber im Gleisbereich festgefahren, teilte die Bundespolizei am Freitag mit. Es gab erhebliche Beeinträchtigungen im Bahnverkehr.

Man habe nach dem Vorfall am Donnerstagnachmittag sofort die Sperrung der Ruhr-Sieg-Strecke von Altena nach Hagen veranlasst, hieß es. Die dauerte etwa zwei Stunden. Nun wird geprüft, ob gegen die Frau ein Verfahren wegen betriebsstörender Handlungen eingeleitet wird.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen