Regionalnachrichten

Rheinland-Pfalz & Saarland Dutzende Arbeitgeber in Gebäudereiniger-Branche kontrolliert

Ein Beamter trägt während seines Dienstes eine Schutzweste mit der Rückenaufschrift

(Foto: Markus Scholz/dpa/Symbolbild)

Saarbrücken (dpa/lrs) - Zöllner sind bei Kontrollen in der Gebäudereiniger-Branche im Saarland und im südlichen Rheinland-Pfalz unter anderem gegen Mindestlohnverstöße vorgegangen. Wie das Hauptzollamt Saarbrücken am Montag mitteilte, wurden 37 Arbeitgeber sowie 115 Arbeitnehmer überprüft. Im Fokus standen den Angaben zufolge unter anderem Überprüfungen zur "rechtmäßigen Zahlung des gesetzlich festgelegten Mindestlohns".

Die Kontrollen, die bereits Anfang Juni stattgefunden hatten, ergaben 12 Verdachtsmomente wegen Mindestlohnverstößen, hieß es. Dazu kamen laut Hauptzollamt unter anderem weitere 13 Verdachtsmomente wegen des Vorenthaltens und Veruntreuens von Arbeitsentgelt. Die Auswertungen der Überprüfungen dauerten noch an.

Zu den Tätigkeiten zählen laut Hauptzollamt die Innenreinigung von Gebäuden aller Art wie Büros, Geschäften, Wohnhäusern, Krankenhäusern oder auch Schulen. Neben Mindestlohnverstößen komme es in der Branche "erfahrungsgemäß auch häufig zu Strafverfahren wegen des Vorenthaltens und Veruntreuens von Arbeitsentgelt".

© dpa-infocom, dpa:210614-99-985403/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.