Regionalnachrichten

Rheinland-Pfalz & Saarland Kunstwerk vor dem Landtag vorsorglich teilweise abgebaut

dpa_Regio_Dummy_RheinlandPfalzSaarland.png

Mainz (dpa/lrs) - Am neuen Kunstwerk "Drei Farben" vor dem sanierten Landtag in Mainz fehlen seit einigen Tagen die Fahnen. Die sechs Meter hohen und drei Meter breiten Stoffbahnen in Schwarz, Rot und Gold seien wegen einer Sturmwarnung bereits vor einigen Tagen vorsorglich abgenommen worden, berichtete Landtagssprecher Philipp Mutzbauer am Mittwoch. "Sie werden zeitnah wieder aufgehängt." Und: "Das Auf- und Abhängen dauert jeweils etwa 15 Minuten."

Stehen die drei Messingrahmen, in denen je eine Stoffbahn gehisst wird, künftig öfter leer? "Normale Windböen machen den Fahnen nichts aus", sagte Mutzbauer. Ob und wann sie aber vorsorglich abgehängt werden, entscheide die Zentralabteilung des Landtags auf Grundlage der aktuellen Wetterwarnungen.

Die Installation des Berliner Künstlers Michael Sailstorfer steht seit Anfang September vor dem jahrelang sanierten Deutschhaus.

Über den verwendeten Stoff für die dreigeteilte Deutschland-Fahne hatte Sailstorfer Ende vergangenen Jahres gesagt: "Mir ist wichtig, dass er eine bestimmte Transparenz und Leichtigkeit hat und durchscheint." Außerdem gehe es um die Haltbarkeit. "Dass es strapazierfähig ist und haltbar bei jeglichen Witterungsbedingungen." Dass also die Farben der Demokratie nicht verblassen.

© dpa-infocom, dpa:211027-99-755594/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.