Regionalnachrichten

Rheinland-Pfalz & Saarland Trainingslager: FCK-Trainer Antwerpen zieht positives Fazit

Ein Fußball geht ins Netz. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

(Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild)

Mals (dpa/lrs) - Trainer Marco Antwerpen hat zum Abschluss des einwöchigen Trainingslagers des Fußball-Drittligisten 1. FC Kaiserslautern im italienischen Mals eine positive Bilanz gezogen. "Wir haben hier perfekte Bedingungen vorgefunden und sind innerhalb der ganzen Gruppe sehr weit gekommen", sagte der 49-Jährige in einem vereinseigenen Interview.

Am Samstag reisten die Pfälzer daher mit einem guten Gefühl zurück in die Heimat, wo in den kommenden zwei Wochen der Feinschliff für die bevorstehende Spielzeit erfolgen soll. "Wir wollen jetzt in die Automatismen rein und im Training viel Elf gegen Elf spielen", kündigte Antwerpen an. Der Auftakt in der 3. Liga steigt am 24. Juli gegen Zweitliga-Absteiger Eintracht Braunschweig.

Eine sportliche Prognose vermied der FCK-Trainer, was angesichts der vergangenen Zittersaison kaum verwundert. "Ziele zu definieren ist sehr schwierig, weil gerade in der 3. Liga die Mannschaften auf einem sehr ähnlichen Leistungsniveau sind. Wir wollen gut reinkommen in die Saison und schauen dann nach zehn Spieltagen mal, wo wir stehen", sagte Antwerpen.

Viel wichtiger sei ihm die Art und Weise, wie die Mannschaft Fußball spiele. Und da hat Antwerpen klare Vorstellungen: "Der Schlüssel für eine erfolgreiche Saison ist, dass man einen guten Zusammenhalt hat, eine gute Fitness und die Laufbereitschaft auf den Platz bringt. Das wollen wir von den Spielern sehen."

© dpa-infocom, dpa:210710-99-330649/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.