Regionalnachrichten

Rheinland-Pfalz & Saarland Untersuchungen zu stinkender Flüssigkeit dauern an

Ein Streifenwagen der Polizei steht mit Blaulicht an einem Einsatzort.

(Foto: Christophe Gateau/dpa/Symbolbild)

Saarbrücken (dpa/lrs) - Nach dem Ausbringen einer stinkenden Flüssigkeit in einem Supermarkt in Saarbrücken laufen die Untersuchungen zur Bestimmung der Substanz. Diese seien noch nicht gänzlich abgeschlossen, teilte die Polizei am Sonntag mit. Ernsthafte Folgeschäden bei den Betroffenen seien nach den derzeitigen Erkenntnissen nicht zu erwarten.

Die Flüssigkeit hatte am Samstag in dem Geschäft nach Angaben der Stadtverwaltung bei mehreren Personen Übelkeit und Augenreizungen ausgelöst. Die Polizei berichtete am Sonntag auch von Atemwegsproblemen. Insgesamt waren demnach 15 Kunden und Mitarbeiter betroffen, vier von ihnen kamen zur Untersuchung in Krankenhäuser. Die Flüssigkeit befand sich in einem Behältnis im Eingangsbereich des Geschäfts.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen