Regionalnachrichten

Sachsen-Anhalt Gemeinden verbuchen deutlich mehr Gewerbesteuer

dpa_Regio_Dummy_SachsenAnhalt.png

Halle (dpa/sa) - Die Gemeinden in Sachsen-Anhalt haben binnen der ersten neun Monate dieses Jahres 38 Prozent mehr Gewerbesteuer eingenommen als im Vorjahreszeitraum. Bis zum 30. September hätten sie 829 Millionen Euro Gewerbesteuer verbucht und damit 229 Millionen mehr als noch 2021, teilte das Statistische Landesamt am Donnerstag in Halle mit. Die drei kreisfreien Städte Halle, Magdeburg und Dessau-Roßlau haben den Angaben zufolge die höchsten Gewerbesteuereinzahlungen seit zehn Jahren verzeichnet. Bei den kreisangehörigen Gemeinden seien diese Einnahmen in den ersten drei Quartalen 2022 fast so hoch wie im gesamten Vorjahr ausgefallen, zusammen seien es 615 Millionen Euro gewesen.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen