Regionalnachrichten

Sachsen-Anhalt Migrantennetzwerk: In Landespolitik fehlt Vielfalt

dpa_Regio_Dummy_SachsenAnhalt.png

Dessau-Roßlau/Magdeburg (dpa/sa) - Das Landesnetzwerk Migrantenorganisationen Sachsen-Anhalt (Lamsa) hat kritisiert, dass es in der Landespolitik an Vielfalt fehle. "Wieder einmal ist kein Mensch mit Migrationshintergrund als Mandatsträger*in im Landtag vertreten", sagte der Lamsa-Vorstandsvorsitzende Nguyen Tien Duc am Mittwoch.

"Etwa 100.000 Menschen mit ausländischem Pass konnten ihre Stimme bei der Landtagswahl nicht abgeben. Zudem fehlt die Partizipation der Migrant*innen in allen Parteien." Wenn am kommenden Dienstag der neu gewählte Landtag in Magdeburg zu seiner konstituierenden Sitzung zusammenkommt, solle es deshalb vor dem Gebäude eine Aktion "#weißaufweiß" geben.

© dpa-infocom, dpa:210630-99-206240/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.