Regionalnachrichten

Sachsen-Anhalt Nur wenig Bewegung bei Corona-Inzidenz in Sachsen-Anhalt

Eine FFP2-Maske liegt auf einem Tisch. Foto: Daniel Karmann/dpa/Symbolbild

(Foto: Daniel Karmann/dpa/Symbolbild)

Magdeburg (dpa/sa) - Das Infektionsgeschehen in Sachsen-Anhalt bewegt sich im Ländervergleich weiterhin auf einem niedrigen Niveau. Die Sieben-Tage-Inzidenz lag am Mittwoch nach Daten des Robert Koch-Instituts (RKI) bei 6,3 nach 6,1 am Dienstag. Zu Wochenbeginn hatte die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche bei 6,4 gelegen.

Sachsen-Anhalt gehört damit weiterhin zusammen mit Thüringen und Sachsen zu den Bundesländern, die derzeit am wenigsten von der Corona-Pandemie betroffen sind. Bundesweit lag die Sieben-Tage-Inzidenz am Mittwoch bei 18,5 - mit steigender Tendenz.

© dpa-infocom, dpa:210804-99-699011/3

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.