Regionalnachrichten

Sachsen-Anhalt Suche nach Python wird eingestellt

Eine Python zeigt ihre Zunge. Foto: Christophe Gateau/dpa/Symbolbild

(Foto: Christophe Gateau/dpa/Symbolbild)

Haldensleben (dpa/sa) - Die Suche nach der in Haldensleben verschwundenen Würgeschlange wird eingestellt. Nach Einschätzung von Experten besteht keine realistische Chance mehr, das Tier lebend zu finden, teilte die Stadt am Freitag mit.

Eine letzte größere Suche am Donnerstag war ergebnislos geblieben. Bei dem aktuellem Wetter werde das wechselwarme Tier inaktiv bleiben und könne bei kühleren Nächten dauerhaft nicht überleben, hieß es. Als natürlicher Lebensraum von Netzpythons gelten die Tropen.

Die Schlange war am 24. Juli aus einer Wohnung in der Stadt im Landkreis Börde entkommen. Experten hatten nach Angaben der Stadt bestätigt, dass ein Angriff auf Haustiere oder gar Menschen äußerst unwahrscheinlich ist.

© dpa-infocom, dpa:210805-99-730709/7

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.