Regionalnachrichten

Sachsen-Anhalt Zwei Unfälle auf Autobahn 2: Ein Toter, zwei Verletzte

Auf einem Polizeifahrzeug leuchtet die Aufschrift

(Foto: David Young/dpa/Symbolbild)

Burg (dpa/sa) - Ein Autofahrer ist auf der A2 bei Burg (Landkreis Jerichower Land) mit seinem Transporter auf ein Stauende aufgefahren und dabei tödlich verletzt worden. Der Mann erkannte hinter der Anschlussstelle Burg-Ost die Situation zu spät, wie die Polizei mitteilte. Sein Wagen prallte auf einen haltenden Lkw. Der 40-Jährige wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt, Rettungskräfte der Feuerwehr konnten ihn nur noch tot bergen. Der Lastwagenfahrer blieb unverletzt. Die A2 wurde in Richtung Hannover voll gesperrt.

Nach Angaben der Polizei handelte es sich um einen Folgeunfall: Eine Stunde zuvor war zwischen den Anschlussstellen Burg-Zentrum und Lostau ein Lastwagen vor einer Baustelle in ein Stauende gefahren. Der Wagen prallte gegen einen anderen Lkw, der gegen einen dritten Laster geschoben wurde. Eine 38 Jahre alte Fahrerin und ihr 49 Jahre alter Beifahrer wurden im Führerhaus eingeklemmt. Beide kamen mit lebensbedrohlichen Verletzungen in eine Klinik. Der 57 Jahre alte Fahrer des zweiten Lasters wurde leicht verletzt.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen