Regionalnachrichten

Sachsen Auftakt mit "Rausch": Dresdner Filmnächte-Programm steht

dpa_Regio_Dummy_Sachsen.png

Dresden (dpa/sn) - Mit einer Preview des dänischen Films "Rausch" beginnen am 1. Juli die Dresdner Filmnächte am Elbufer 2021. Das Programm steht zunächst bis Ende August, die weiteren Vorführungen der bis 5. September laufenden 30. Ausgabe des Festivals werden im Juli bekanntgegeben, wie die Organisatoren am Montag mitteilten. Zum Jubiläum konnten Fans und Zuschauer je ein Werk pro Dekade auswählen, das nochmal über die Riesenleinwand vor barocker Altstadtkulisse flimmern soll.

Mit "Forrest Gump" und "Die fabelhafte Welt der Amélie" sind die beiden ersten Gewinner des Online-Votings im Spielplan. Der reicht von Kult-Streifen wie "The Big Lebowski" über Kinderfilme wie "Jim Knopf und die Wilde 13" und "Yakari" oder Literaturverfilmungen wie "Charlie und die Schokoladenfabrik" bis zum Hollywood-Kino "The United States vs. Billie Holliday" oder aktuellen deutschen Produktionen wie "Und morgen die ganze Welt". Tickets sind ab diesem Mittwoch buchbar.

Zudem sind 14 Konzerte geplant. Auf der Bühne unterhalb des Finanzministeriums erwartet werden Helge Schneider, Sarah Connor, Deichkind und Schlagersänger Roland Kaiser. Dessen schon traditionelle "Kaisermania" ist, wie Auftritte von Seeed, Silbermond, Broilers und Mark Forster, schon ausverkauft.

Die Organisatoren planen zum zweiten Mal nicht mit normaler Kapazität aufgrund der Corona-Hygieneregeln. Schon die vorige Saison war eine eingeschränkte und verlängert worden. 2020 kamen rund 67 500 Besucher, die Veranstalter verbuchten ein Minus von rund 150 000 Euro - für das Rekordjahr 2019 stehen rund 238 680 Gäste zu Buche.

© dpa-infocom, dpa:210614-99-986383/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.