Regionalnachrichten

Sachsen Fahrgastverband: Lage im Vogtland wegen Busstreit unhaltbar

dpa_Regio_Dummy_Sachsen.png

Auerbach (dpa/sn) - Nach der Eskalation des Busstreits im Vogtland hat der Fahrgastverband Pro Bahn die Situation als unhaltbar kritisiert. Hier werde ein Konflikt auf dem Rücken der Fahrgäste ausgetragen und die Daseinsvorsorge im Schülerverkehr komplett ignoriert, kritisierte der Verband am Freitag. Es gebe ein hohes Maß an Verantwortungslosigkeit und Unprofessionalität bei den Akteuren. Der Verband rief die Beteiligten auf, konstruktiv an einer Lösung zu arbeiten und nicht Fahrgäste als Druckmittel zu nutzen.

Im Vogtlandkreis schwelt seit Monaten ein Streit um höhere Kosten der Busunternehmen. Kurzfristig haben die Unternehmen nun den Verkehrsvertrag gekündigt, so dass am Freitag fast der gesamte Busverkehr in der Region ausgefallen ist. Davon betroffen waren auch die Schulbusse.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen