Regionalnachrichten

Sachsen Florian Illies kuratiert Schau zu Dresdner Romantiker Venus

Florian Illies, deutscher Journalist, Kunsthändler, Kunsthistoriker und Buchautor.

(Foto: Gregor Fischer/dpa/Archivbild)

Dresden (dpa/sn) - Der Journalist und Autor Florian Illies ist Kurator einer Ausstellung zum bisher kaum bekannten Dresdner Künstler Albert Venus (1842-1871). Auf ihn geht nach Angaben der Staatlichen Kunstsammlungen (SKD) auch die Anregung zu der mit "Der letzte Romantiker" betitelten Schau (8. Oktober bis 22. Januar 2023) im Kupferstich-Kabinett zurück. Mit Venus komme die Dresdner Romantik "an ihr leuchtendes Ende", wird Illies darin zitiert. Bei Italienreisen 1866 und 1869 aufblitzende naturalistische und impressionistische Tonlagen machten ihn "zu einer hochinteressanten Künstlerfigur inmitten einer großen ästhetischen Zeitenwende".

Es ist den Angaben nach die erste Einzelausstellung zu dem mit nur 29 Jahren an Tuberkulose gestorbenen Landschaftsmaler, Zeichner und Radierer. Über 120 Werke geben Einblick ins kurze Schaffen des Künstlers. Venus galt als Lieblingsschüler des großen Romantikers Ludwig Richter (1803-1884), in dessen Schatten er bisher stand.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen