Regionalnachrichten

Thüringen Eine Verletzte nach Kellerbrand in Wohnhaus

Einsatzkräfte der Feuerwehr in Schutzkleidung.

(Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolb)

Gotha (dpa/th) - Bei einem Kellerbrand in einem Wohnhaus in Gotha ist nach Polizeiangaben eine Bewohnerin verletzt worden. Sie erlitt eine Rauchgasvergiftung, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Bei dem Brand in dem Mehrgeschosser am Samstagabend wurden 17 Menschen mit der Drehleiter aus dem Haus geholt. Nach Angaben der Feuerwehr brannte im Keller ein Kinderwagen, es habe sich viel Rauch entwickelt. Die Polizei geht nach bisherigen Erkenntnissen von Brandstiftung aus. Der Sachschaden im Gebäude wurde auf 20 000 Euro geschätzt. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise auf mögliche Brandstifter geben können.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen