Regionalnachrichten

Thüringen Flucht vor der Polizei mit 120 Stundenkilometern

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

(Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild)

Erfurt (dpa/th) - Mit teilweise mehr als 120 Kilometern pro Stunde ist ein Autofahrer in der Nacht zum Montag vor der Polizei durch Erfurt geflüchtet. Dabei sei der 26-Jährige über mehrere rote Ampeln gefahren und habe auch kurzzeitig die Kontrolle über seinen Wagen verloren, teilte die Polizei mit. Schließlich habe der Mann sein Auto stehengelassen und sei weiter zu Fuß geflüchtet. Beamte, die mit mehreren Funkwagen und einem Hubschrauber im Einsatz waren, hätten ihn jedoch stellen können.

Bei der anschließenden Kontrolle habe sich nicht nur herausgestellt, dass der 26-Jährige leicht alkoholisiert und ohne gültige Fahrerlaubnis unterwegs war, sondern dass auch ein Haftbefehl gegen ihn vorlag. Jedoch habe ein Freund die in diesem Zusammenhang offenen 1100 Euro bezahlt, sodass der Mann am Montagmorgen wieder auf freien Fuß kam. Seiner bisher unbekannten Beifahrerin sei die Flucht gelungen.

© dpa-infocom, dpa:210802-99-670801/3

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.