Shopping & ServiceAnzeige

Handys mit Top-Ausstattung Das sind die 7 besten Oberklasse-Smartphones

Ob Apple, Samsung oder Oppo: Dies sind die Smartphones mit der besten Ausstattung.

Ob Apple, Samsung oder Oppo: Dies sind die Smartphones mit der besten Ausstattung.

(Foto: iPhone 13 Pro Max, Samsung Galaxy S22 Ultra, Oppo Find X5 Pro, Galaxy Z Fold 3)

Wer die beste Ausstattung, die neueste Technik und die coolsten Features in einem Smartphone sucht, bekommt eine große Auswahl an Optionen und Herstellern. Was können die besten Geräte auf dem Markt und für wen eignen sie sich? Ein Überblick.

Wer als Nutzer bereit ist, viel Geld für ein neues Handy auszugeben, kann sich auf technische Höchstleistungen, edles Design, hochwertige Verarbeitung und viele Jahre Software-Support verlassen. Doch im Dunstkreis der Oberklasse-Smartphones gibt es weit mehr als nur Nuancen, die die verschiedenen High-End-Handys voneinander unterscheiden.

iPhone 13 Pro Max

Apples iPhone 13 Pro Max ist das Top-Modell der aktuellen iPhone-13-Reihe. Hier fährt der Hersteller aus Cupertino alles auf, was derzeit in Smartphones höchster Standard ist. Der starke A15 Bionic Chip befeuert als Prozessor das mit 6,7 Zoll und 240 Gramm recht große und schwere Smartphone. Auch bei Stiftung Warentest liegt das Apple-Flaggschiff mit der Gesamtnote 1,6 vorn.

iPhone 13 Pro Max: Technische Daten

  • Display: 6,7 Zoll OLED-Display, 2.778 x 1.284 Pixel (458 ppi), mit 120 Hz
  • Prozessor: A15 Bionic Chip + 12 Gigabyte RAM
  • Speicherplatz: 128/256/512 Gigabyte, 1 Terabyte
  • Kamera: 12 MP Pro Kamera System: Tele‑, Weitwinkel‑ und Ultraweitwinkel-Objektiv
  • Frontkamera: 12 MP Kamera
  • Akku: 4.352 mAh
  • Farben: Sierrablau, Gold, Graphit (Grau), Silber, Alpingrün

Wer mit Größe und Gewicht gut leben kann, der bekommt mit dem iPhone 13 Pro Max eines der besten Handys, die es aktuell zu kaufen gibt. Apple punktet bei seinem Vorzeige-Smartphone nicht nur mit ordentlich Power, sondern auch mit einem sehr ausdauernden Akku und einer zweifelsfrei sehr guten Kamera, die mit besonders vielen Details, tollen Nachtaufnahmen und einem Kinomodus beim Filmen glänzt.

Mit einer variablen Bildwiederholrate von 1 bis 120 Hertz passt sich das iPhone 13 Pro Max den Nutzer-Gewohnheiten an und schont so den Akku, wenn keine leistungsintensiven Anwendungen genutzt werden. Preislich liegt die kleinste Ausstattung des iPhone 13 Pro Max auf gleicher Höhe mit dem Samsung Galaxy S22 Ultra – hier besteht der größte Unterschied letztlich in der Vorliebe für einen der beiden Hersteller.

ANZEIGE
Apple iPhone 13 Pro Max (128 GB)
1913
1.472,16 €
Zum Angebot bei amazon.de

Tipp: Das iPhone 13 Pro, der kleine Bruder des Pro Max, kam bei Stiftung Warentest mit der Note 1,7 fast genauso gut an. Wer sich das Smartphone gerade in einem günstigen Tarif-Deal besorgen möchte, schaut bei o2. Dort gibt es das iPhone 13 Pro zusammen mit dem limitierten Tarif o2 Grow: Der startet mit einem 5G-Datenvolumen von 40 Gigabyte. Mit jedem weiteren Vertragsjahr wächst das monatliche Volumen aber um zehn Gigabyte. Mehrkosten fallen dafür nicht an. So verbessert sich das Preis-Leistungs-Verhältnis des Tarifs jedes Jahr.

ANZEIGE
o2 Grow: Mobilfunktarif mit 5G, 40 Gigabyte und wachsendem Datenvolumen inklusive iPhone 13 Pro
54,99 € (36 Monate)
Zum Angebot bei o2online.de

Google Pixel 6 Pro

Das Pixel 6 Pro von Google darf sich zweifelsohne unter den aktuellen Smartphone-Flaggschiffen einreihen – auch, wenn es zum Start hin und wieder als "Problemhandy" gehandelt wurde. Display-Ausfälle, ungewollte Telefonate oder eine unzuverlässige WLAN-Funktion sorgen immer wieder für Schlagzeilen. Google ist allerdings meist schnell im Beheben der technischen Probleme – und Nutzer können sich auf den Support des Herstellers verlassen.

Google Pixel 6 Pro: Technische Daten

  • Display: 6,7 Zoll OLED-Display, 1.440 x 3.120 (512 ppi), mit 120 Hz
  • Prozessor: Google Tensor + 12 Gigabyte RAM
  • Speicherplatz: 128/256/512 Gigabyte, 1 Terabyte
  • Kamera: 50 MP Weitwinkelkamera, 48 MP Kamera mit Teleobjektiv, 12 MP Ultraweitwinkelkamera
  • Frontkamera: 11 MP Kamera
  • Akku: 4.905 mAh
  • Farben: Cloudy White (Weiß), Sorta Sunny (Gelb), Stormy Black (Schwarz)

Technisch hat das Pixel 6 Pro besonders einen Vorteil: Hardware und Software, also das Android-Betriebssystem und das Smartphone an sich, stammen aus dem gleichen Haus. Pixel-Nutzer sind somit nahezu immer die ersten, die neue Android-Updates und Funktionen erhalten und profitieren von mindestens fünf Jahren garantierten Sicherheits-Updates.

Darüber hinaus ist das Pixel 6 mit seinem auffälligen Äußeren stets ein Hingucker, und der Wiedererkennungswert ist hoch. Mit 6,7 Zoll macht auf dem Display sowohl Lesen als auch Filmeschauen Spaß. Der hauseigene Prozessor Google Tensor wird von zwölf Gigabyte RAM unterstützt und bringt das Pixel 6 Pro mit ordentlich Power ins Top-Ranking unter den Oberklasse-Smartphones. Auch die Kamera spielt in der oberen Liga mit und glänzt mit hervorragender Bildqualität.

ANZEIGE
Google Pixel 6 Pro (128 GB)
799,00 € 899,00 €
Zum Angebot bei saturn.de

Oppo Find X5 Pro

Der neueste Star am Flaggschiff-Himmel ist ganz klar das Oppo Find X5 Pro. Es bringt Top-Ausstattung mit und sieht dabei auch noch ausgesprochen edel aus. Bei der Leistung ist beim Find X5 Pro alles drin, was geht: Der neueste und derzeit stärkste Prozessor Snapdragon 8 Gen 1, flankiert von zwölf Gigabyte Arbeitsspeicher, lässt wahrlich keine Wünsche offen.

Oppo Find X5 Pro: Technische Daten

  • Display: 6,7 Zoll OLED-Display, 3.216 x 1.440 (523 ppi), mit 120 Hz
  • Prozessor: Snapdragon 8 Gen.1 mit Adreno-730-GPU + 12 Gigabyte RAM
  • Speicherplatz: 256 Gigabyte
  • Kamera: Triple-Cam mit 50 Megapixeln in Kooperation mit Hasselblad
  • Frontkamera: 32 Megapixel
  • Akku: 5.000 mAh
  • Freischaltung: Fingerabdrucksensor und 3D-Gesichtserkennung
  • Für Vorbesteller: Inklusive 80-Watt-Schnellladegerät und Schutzhülle
  • Farben: Ceramic White (Weiß) / Glaze Black (Schwarz)


Besonders hervorzuheben ist das makellose OLED-Display des Oppo Find X5 Pro. Das misst stolze 17 Zentimeter in der Diagonalen und zeigt mit einer Auflösung von 3.216 x 1.440 (523 ppi) gestochen scharfe Inhalte. Und obwohl es mit einer adaptiven Bildwiederholrate von 1 bis 120 Hertz flexibel auf die Nutzung reagieren und so Akku sparen könnte, ist dessen Laufzeit der einzige gröbere Kritikpunkt, den es zum Oppo Find X5 Pro gibt.

Einige Tests des neuen Smartphones zeigen eine Akkulaufzeit, die nicht gänzlich mit der Konkurrenz von Apple, Samsung & Co. mithalten kann. Nach wie vor bewegt sich Oppo mit dem 5.000 mAh fassenden Akku zwar auf hohem Niveau – das Find X5 Pro könnte aber etwas mehr Ausdauer haben. Positiv hingegen: Mittels Schnellladen lädt der Akku sich dafür aber auch in rund 40 Minuten wieder vollständig auf.

ANZEIGE
OPPO Find X5 Pro
103
1.299,00 €
Zum Angebot bei amazon.de

Samsung Galaxy Z Fold 3

Das Samsung Galaxy Z Fold 3 ist das wohl außergewöhnlichste Smartphone unter den Oberklasse-Handys: Es ist ein Foldable, also ein Falthandy, das ausgebreitet nahezu die Größe eines kleinen Tablets erreicht. Zusammengeklappt ist es fast so groß wie ein normales Smartphone – lediglich ein klein wenig länger und etwas dicker. Es kann sowohl ausgeklappt als auch zusammengeklappt benutzt werden, passt sich also den Gegebenheiten an.

Samsung Galaxy Z Fold 3: Technische Daten

  • Display: 7,6 Zoll AMOLED-Display (6,2 Zoll Frontdisplay), 2.208 x 1.768 Pixel (374 ppi (Innen), 832 x 2.268 Pixel (387 ppi) (Front)
  • Prozessor: Qualcomm Snapdragon 888 + 12 Gigabyte RAM
  • Speicherplatz: 128 Gigabyte /256 Gigabyte
  • Kamera: 12 MP Weitwinkelobjektiv, 12 MP Ultra Weitwinkelobjektiv, 12 MP Teleobjektiv
  • Frontkamera: 10 MP Frontdisplay, 4 MP Frontkamera innen
  • Akku: 4.400 mAh
  • Farben: Phantom Black (Schwarz), Phantom Green (Grün), Phantom Silver (Silber)

Wer sein Smartphone häufig zum Arbeiten nutzt oder darauf Filme und Videos schaut, investiert hier genau richtig: Das 7,6 Zoll große Display lässt kaum Wünsche offen und zeigt bei einer Auflösung von 2.208 x 1.768 Pixel kräftige Farben und starke Kontraste. Das Galaxy Z Fold 3 unterstützt zudem die Nutzung von Samsungs S Pen: Mit ihm können handschriftliche Notizen angelegt, Zeichnungen angefertigt oder Bilder bearbeitet werden. Er gehört beim Z Fold 3 allerdings nicht zum Lieferumfang und muss zusätzlich angeschafft werden.

Besitzer des Galaxy Z Fold 3 können sich jedenfalls immer darauf einstellen, das Gesprächsthema aller Anwesenden zu sein: Das Z Fold 3 sieht elegant aus, und der Faltmechanismus zieht garantiert alle Blicke auf sich. Da das Falthandy jetzt bereits in der dritten Generation hergestellt wird, müssen sich Käufer auch keine Sorgen um einen zu schnellen Verschleiß machen: Das Galaxy Z Fold 3 übersteht auch überdurchschnittlich häufiges Auf- und Zuklappen – laut Hersteller bis mindestens 250.000 mal.

ANZEIGE
Samsung Galaxy Z Fold3 5G 256 GB
1.359,00 € 1.799,00 €
Zum Angebot bei mediamarkt.de

Samsung Galaxy S22 Ultra

Das Galaxy S22 Ultra ist Samsungs neues Flaggschiff, das mit Anleihen an die eingestellte Note-Reihe kommt: Der integrierte S Pen ist ein besonderes Highlight, denn das S22 Ultra ist aktuell das einzige Samsung-Smartphone, das ihn direkt mitliefert. Auf dem enormen 6,8-Zoll-Bildschirm macht das Arbeiten, Zeichnen oder Spielen mit dem S Pen Spaß – und ist auch sinnvoll, denn einhändig lässt sich das Schlachtschiff tatsächlich nicht bedienen. Stiftung Warentest zeichnete das Smartphone mit der Note 1,7 aus.

Samsung Galaxy S22 Ultra: Technische Daten

  • Display: 6,8 Zoll Dynamic AMOLED, 3.080 x 1.440 (500 ppi) mit 120 Hz
  • Prozessor: Exynos 2200 + 12 Gigabyte RAM
  • Speicherplatz: 128/256/512 Gigabyte, 1 Terabyte
  • Kamera: Quad-Kamera: 108 Megapixel + 12 Megapixel + 10 Megapixel + 10 Megapixel
  • Frontkamera: 32 Megapixel
  • Akku: 5.000 mAh
  • Farben: Burgundy (Dunkelrot), Phantom Black (Schwarz), Green (Grün), Phantom White (Weiß)

Die Ausstattung des Galaxy S22 Ultra ist ohne Frage sehr hochwertig, wenn auch der des Vorgängers Galaxy S21 Ultra ähnlich. Ob Akku, Bildschirm oder Kamera – die technischen Daten lesen sich fast detailgleich. Dennoch gibt es in vielen Bereichen Verbesserungen, etwa bei der Kamera-Software. Die kann mit dem Nachtmodus des iPhone 13 nun gut mithalten und schießt auch bei sehr schlechten Lichtverhältnissen beeindruckende Bilder.

Statt des neuen Snapdragon 8 Gen 1 als Prozessor gibt es hier in Deutschland Samsungs hauseigenen Exynos 2200 – der allerdings geringfügig weniger Höchstleistung liefert. Das fällt im normalen Nutzungsalltag aber kaum ins Gewicht. Lediglich sehr anspruchsvolle Smartphone-Spiele, beispielsweise "Genshin Impact", sind in höchster Grafikauflösung bei viel Bildschirmaktivität nicht immer flüssig spielbar. Einen intensiven Alltag mit Dutzenden geöffneten Apps und Programmen schafft das Galaxy S22 Ultra aber mit Bestnote – und ausreichend Restakku.

ANZEIGE
Samsung Galaxy S22 Ultra im Tarif o2 Free M (20 GB)
64,99 € / Monat (24 Monate Laufzeit)
Zum Angebot bei o2online.de

Sony Xperia 5 II

Sonys Smartphones zeichnen sich häufig durch eine leistungsstarke Kamera aus, sind aber nie so in den Fokus der Öffentlichkeit geraten wie Apples iPhones oder die Alternativen von Samsung. Mit dem Xperia 5 II ist Sony aber ein rundherum gelungenes Handy gelungen: Stiftung Warentest bewertete es mit einer 1,7. Der Grund: viel Akkulaufzeit, ein Top-Display und hohe Robustheit.

Sony Xperia 5 II: Technische Daten

  • Display: 6,1 Zoll OLED-Display, 1.080 x 2.520 Pixel (450 ppi), mit 120 Hz
  • Prozessor: Qualcomm Snapdragon 865 5G + 8 Gigabyte RAM
  • Speicherplatz: 128 GB
  • Kamera: 12 MP Weitwinkelkamera, 12 MP Ultraweitwinkel, 12 MP Telefotokamera
  • Frontkamera: 8 MP Kamera
  • Akku: 4.000 mAh
  • Farben: Rosa, Grau, Blau, Schwarz

Stiftung Warentest rückt das Xperia 5 II in den Fokus, obwohl der Nachfolger auch schon einige Zeit am Markt ist. Das Smartphone hält für ein Oberklasse-Handy vergleichsweise lang durch und ist erstaunlich handlich, was aber auch an seinem ungewöhnlichen 21:9-Format liegt.

ANZEIGE
Sony Xperia 5 II 5G
79
899,00 €
Zum Angebot bei amazon.de

OnePlus 9 Pro

Das OnePlus 9 Pro bietet Oberklasse-Ausstattung zum konkurrenzfähigen Preis: Mit dem schnellen Snapdragon 888 als Prozessor und bis zu zwölf Gigabyte unterstützendem RAM hält es locker mit den anderen Flaggschiff-Smartphones mit. Besonders prägnant ist der Hasselblad-Schriftzug auf dem OnePlus 9 Pro – und diese Kooperation mit dem schwedischen Kamerahersteller ist für Hobby-Fotografen in jedem Fall ein großartiges Feature.

OnePlus 9 Pro: Technische Daten

  • Display: 6,7 Zoll AMOLED-Display, 1.080 x 2.400 Pixel (395 ppi), mit 120 Hz
  • Prozessor: Qualcomm Snapdragon 888 + 8 Gigabyte / 12 Gigabyte RAM
  • Speicherplatz: 128 Gigabyte / 256 Gigabyte
  • Kamera: 48 Megapixel Hauptkamera, 50 MP Ultraweitwinkel, 8 MP Teleobjektiv, 2 MP Monochrom
  • Frontkamera: 16 MP Kamera
  • Akku: 4.500 mAh
  • Farben: Pine Green (Grün), Stellar Black (Schwarz), Morning Mist (Grau)

Neben der 48-MP-Haupt- und der 50-MP-Ultraweitwinkelkamera erwartet den Nutzer ein 8-MP-Teleobjektiv und darüber hinaus eine 2-MP-Monochromkamera, die dabei unterstützt, eindrucksvolle Schwarz-Weiß-Bilder zu schießen. Das OnePlus 9 Pro bietet insgesamt eine beachtliche Ausstattung zum vertretbaren Preis – zumindest im Vergleich mit anderen Flaggschiffen bleibt es unter 1.000 Euro.

ANZEIGE
ONEPLUS 9 PRO 128 GB Astral Black Dual SIM
699,00 € 899,00 €
Zum Angebot bei saturn.de

Fazit: Die Qual der Wahl bei den 7 Top-Smartphones

Wer nach diesen sieben Top-Smartphones eine Wahl treffen will, hat es nicht leicht. Die Preisspanne bewegt sich irgendwo zwischen 600 und 1.500 Euro, die angebotenen Smartphones könnten unterschiedlicher nicht sein. Klar ist: Wer eine Präferenz für eine Marke oder ein bestimmtes Betriebssystem wie Apple oder Samsung hat, dessen Auswahl ist schon kleiner. Auch wenn schon sehr viel passende Peripherie vorhanden ist, ist die Wahl leichter – wer zu Hause etwa schon mit einem MacBook arbeitet und eine Apple Watch besitzt, sollte am ehesten bei der iPhone-13-Reihe bleiben.

Alle anderen entscheiden am besten nach ihrer bevorzugten Nutzung: Das Galaxy Z Fold 3 oder das Galaxy S22 Ultra können, kombiniert mit dem S Pen, wunderbar als Tablet-Ersatz etwa für mobiles Arbeiten dienen. Ein schickes Rundumpaket mit viel Leistung gibt es aber auch im Oppo Find X5 Pro. Und wer nicht ganz so viel ausgeben will, bekommt hochwertige Ausstattung zum vergleichsweisen guten Preis mit dem OnePlus 9 Pro.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen