Panorama

13 Jahre im Baum: Schnitzeljäger findet Rauschgift

(Foto: picture alliance / dpa)

Beim "Geocaching", einer satellitengestützten Schnitzeljagd, ist ein Mann bei Herrenberg (Baden-Württemberg) auf ein Rauschgift-Versteck gestoßen.

Wie die Polizei mitteilte, schlummerte das Rauschgift mehr als 13 Jahre lang unter einer Baumwurzel. Der 43-Jährige habe die 500 Gramm Rauschgift und 750 Gramm Streckmittel bereits im vergangenen Dezember entdeckt und die Polizei alarmiert.

Ein Ermittler habe sich daraufhin an eine 13 Jahre zurückliegende Drogenfahndung erinnert, teilte die Polizei mit. Über die Akten der Staatsanwaltschaft stießen die Ermittler in der Nähe des ersten Verstecks auf weitere 400 Gramm Rauschgift. Es soll sich vermutlich um Heroin handeln.

Bilderserie

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen