Wirtschaft
Marode Banken: Die Ratingagentur Fitch hat die Kreditwürdigkeit der Mittelmeerinsel Zypern weiter herabgestuft.
Marode Banken: Die Ratingagentur Fitch hat die Kreditwürdigkeit der Mittelmeerinsel Zypern weiter herabgestuft.(Foto: picture alliance / dpa)

Mittelmeerinsel ist längst Ramsch: Fitch stuft Zypern herab

Die US-Ratingagentur Fitch hat immer größere Zweifel an der Kreditwürdigkeit Zyperns: Die Bonitätswächter stufen die Mittelmeerinsel erneut herab. Zypern fällt damit auf ein noch tieferes Ramschniveau. Denn Fitch ist besorgt, ob die geplante Rettungsaktion der Euro-Länder kommt.

Die US-Ratingagentur Fitch hat die Kreditwürdigkeit Zyperns erneut gesenkt. Die Bonität des Euro-Landes wird jetzt mit der Note B (bisher BB-) bewertet. Die Agentur beließ zudem den Ausblick bei "negativ". Damit droht der Mittelmeerinsel eine weitere Herabstufung. Ende November hatte Fitch die Bonitätsnote Zyperns bereits um zwei Stufen gesenkt.

Fitch begründete die erneute Herabstufung damit, dass die erwartete staatliche Stützung des Bankensektors die bisherigen Schätzungen der Ratingagentur übersteigen dürften. Einschließlich genossenschaftlicher Banken könnte die Kapitallücke der Banken bei zehn Mrd. Euro liegen.

Eine Bankenrettung wiederum könnte die Staatsverschuldung Zyperns in diesem Jahr auf 140 Prozent hochtreiben. Bisher war Fitch von lediglich 120 Prozent ausgegangen. Die Rettung durch die anderen Eurozonen-Länder lasse auf sich warten, bemängelten die Notengeber.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen