Regionalnachrichten

Bayern 570 Minderjährige in Bayern adoptiert

Eine Praktikantin liest in einer Kita Kindern vor.

(Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Illustrati)

München (dpa/lby) - 570 Minderjährige sind im vergangenen Jahr in Bayern adoptiert worden - die meisten davon von einem Stiefelternteil oder einem Verwandten. Die Zahl liegt um 3,4 Prozent über der des Vorjahres, wie das Bayerische Landesamt für Statistik am Freitag mitteilte. Im Jahr 2020 zählte das Amt 551 Adoptionen. Die Gruppe der Kinder unter drei Jahren war dabei den Angaben zufolge im vergangenen Jahr die größte.

Von den adoptierten Minderjährigen waren 271 männlich und 299 weiblich. 495 von ihnen hatten die deutsche Staatsangehörigkeit, 75 Minderjährige hatten keinen deutschen Pass. Nur bei 128 Adoptionen bestand kein Verwandtschaftsverhältnis zwischen den Adoptiveltern und den Minderjährigen.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen