Regionalnachrichten

Bayern Angriff auf Ehepaar: Mutmaßlicher Einbrecher sitzt in U-Haft

Zwei Polizeibeamte stehen vor einem Einsatzwagen. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild

(Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild)

Ochsenfurt (dpa/lby) - Ein mutmaßlicher Einbrecher, der ein Ehepaar im Landkreis Würzburg schwer verletzt haben soll, sitzt nun in Untersuchungshaft. Der 38-Jährige wird verdächtigt, am Montagmorgen gewaltsam in ein Einfamilienhaus in Ochsenfurt eingedrungen zu sein, wie die Ermittler am Dienstag mitteilten. Als das Rentnerehepaar den Eindringling überraschte, habe dieser mit einem Gegenstand auf beide eingeschlagen. Die Eheleute mussten ins Krankenhaus, der Einbrecher flüchtete.

Die Polizei fahndete nach dem Täter und nahm noch am selben Tag einen Verdächtigen fest. Inzwischen habe ein Ermittlungsrichter gegen den 38-Jährigen Haftbefehl wegen Verdachts auf versuchten Mord erlassen, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit. Zunächst hatten die Ermittler auch nach einem möglichen Komplizen gesucht. Mittlerweile gehen sie davon aus, dass der Tatverdächtige alleine handelte. Den Angaben zufolge kannten sich der Verdächtige und seine beiden Opfer bereits vor der Tat.

© dpa-infocom, dpa:210927-99-377790/4

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.