Regionalnachrichten

Bayern Mann unter Bus eingeklemmt: An Verletzungen gestorben

Der Schriftzug

(Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild)

München (dpa/lby) - Ein Omnibus hat in München einen 79-jährigen Fußgänger beim Abbiegen erfasst und einige Meter mitgeschleift. Die Feuerwehr konnte den Eingeklemmten noch durch Anheben des Busses befreien. Der Münchner sei aber im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen erlegen, teilte die Polizei am Montag mit.

Die 55-Jährige Busfahrerin war den Angaben zufolge bei dem Unfall am Sonntagnachmittag nach links abgebogen. Der Senior war zur selben Zeit über die Straße gelaufen. Die unverletzte Fahrerin wurde der Feuerwehr zufolge von einem Kriseninterventionsteam betreut. Die Verkehrspolizei ermittelt.

© dpa-infocom, dpa:210809-99-774595/3

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.