Regionalnachrichten

Bayern Mann wegen Vergewaltigung an Weiher zu Gefängnis verurteilt

Eine Statue der Justitia hält eine Waage und ein Schwert in der Hand. Foto: Arne Dedert/dpa/Symbolbild

(Foto: Arne Dedert/dpa/Symbolbild)

München (dpa/lby) - Das Landgericht München I hat einen Mann wegen Vergewaltigung und Körperverletzung zu einer Haftstrafe von fünf Jahren und zehn Monaten verurteilt. Wie ein Gerichtssprecher am Montag berichtete, hatte sich der Angeklagte an einer Frau vergangenen, als diese vom Baden aus dem Wasser kam. Danach konnte das Opfer wieder in das Gewässer flüchten.

Der angeklagte Albaner hatte sich zu den Vorwürfen nicht geäußert. Er konnte aber durch DNA-Spuren überführt werden. Laut dem Justizsprecher droht dem Mann nun auch die Abschiebung aus Deutschland. Mit dem Urteil lag die Strafkammer zwischen den Anträgen der Verteidigung, die dreieinhalb Jahre Haft verlangt hatte, und der Staatsanwaltschaft, die sieben Jahre Gefängnis gefordert hatte.

© dpa-infocom, dpa:210614-99-991526/3

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.