Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein Mehr als 600 Motorradfahrer bei Protestaktion in Hamburg

Zahlreiche Motorradfahrer fahren bei Regen auf der Reeperbahn in St. Pauli. Foto: Georg Wendt/dpa

(Foto: Georg Wendt/dpa)

Hamburg (dpa/lno) - Mehr als 600 Motorradfahrer haben am Sonntag in Hamburg gegen aus ihrer Sicht einseitige Fahrverbote und Streckensperrungen für Biker protestiert. Laut Polizei waren zuvor 3000 Teilnehmer für die Veranstaltung der Gruppe "Biker for Freedom" angemeldet gewesen.

Man setze sich gegen die Diskriminierung von Motorradfahrern ein, teilte der Verein mit. Start war im Nedderfeld, danach ging es quer durch die Stadt. Die Aktion verlief laut Polizei friedlich. Auch die Verkehrsbeeinträchtigungen hätten sich in Grenzen gehalten, sagte eine Sprecherin.

Ähnliche Aktionen gab es am Sonntag in Frankfurt am Main und Hannover. Die Initiative "Biker for Freedom" wurde vor gut einem Jahr ins Leben gerufen.

© dpa-infocom, dpa:210801-99-654966/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.