Regionalnachrichten

Hessen Brand in Einfamilienhaus: Zwei Verletzte und hoher Schaden

Ein Rettungswagen fährt über die Straße.

(Foto: Boris Roessler/dpa/Symbolbild)

Kassel (dpa/lhe) - Bei einem Brand in einem Einfamilienhaus in Wabern haben zwei Bewohner Rauchgasvergiftungen erlitten. Die Männer im Alter von 54 und 20 Jahren konnten sich zwar noch selbstständig aus dem Haus im Schwalm-Eder-Kreis retten, wie die Polizei Nordhessen mitteilte. Anschließend mussten sie aber - ebenso wie eine 78-jährige Nachbarin, die einen Schock erlitt - ins Krankenhaus gebracht werden. Die Polizei schätzt den Schaden durch den Brand am Mittwochabend auf 300 000 Euro. Das Haus ist derzeit unbewohnbar. Die Ermittlungen zur Brandursache dauerten an.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen