Regionalnachrichten

Hessen Tödlicher Badeunfall: Strandbad in Rodgau bleibt vorerst zu

Ein Absperrband der Polizei. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

(Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild)

Rodgau (dpa/lhe) - Nach dem tödlichen Badeunfall eines elfjährigen Jungen in Rodgau bleibt das Strandbad weiterhin geschlossen. "Ein Moment des Innehaltens auf allen Seiten ist angemessen", sagte der Bürgermeister Jürgen Hoffmann (SPD). Das Bad werde voraussichtlich am Freitag wieder geöffnet.

Das Strandbad war am Sonntag mit Beginn der Rettungsmaßnahmen geräumt worden, nach etwa zweistündiger Suche wurde der Junge tot gefunden. Erst Mitte Juni war von einem Mitarbeiter des Bades die im Wasser treibende Leiche einer Frau entdeckt worden. 

© dpa-infocom, dpa:210726-99-541178/4

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.