Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern Rostock Seawolves verlieren gegen Heidelberg

Trainer Christian Held von den Rostock Seawolves gestikuliert am Spielfeldrand.

(Foto: Danny Gohlke/dpa-Zentralbild/dpa)

Rostock (dpa/mv) - Die Rostock Seawolves haben ihre vierte Niederlage in Folge in der Basketball-Bundesliga hinnehmen müssen. Die Mannschaft von Cheftrainer Christian Held unterlag am Sonntag in der heimischen Stadthalle dem MLP Academics Heidelberg nach einer dramatischen Schlussphase mit 84:91 (41:43). Nach acht Spieltagen kommt der Verein auf eine ausgeglichene Bilanz. Bester Werfer beim Aufsteiger war Jordan Roland (17).

Die erste Halbzeit verlief lange Zeit ausgeglichen. Keines der Teams konnte sich eine nennenswerte Führung erspielen. Das änderte sich Mitte des zweiten Viertels, als die Gäste sich phasenweise auf sieben Punkte absetzen konnten.

Auch nach der Pause blieb es ein Duell auf Augenhöhe. Mehrfach wechselte die Führung zwischen beiden Mannschaften, und schließlich ging es mit einem 64:63-Zwischenstand für die Seawolves ins letzte Viertel. Eric Washington sorgte 70 Sekunden vor dem Ende für das 85:82 der Gäste. Nach einem weiteren Punkt des US-Profis per Freiwurf zum 86:84 unterlief dem Rostocker JeQuan Lewis ein Ballverlust. Damit war die Partie entschieden.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen