Regionalnachrichten

Nordrhein-Westfalen Rehe bleiben in Geländer stecken

dpa_Regio_Dummy_NordrheinWestfalen.png

Gelsenkirchen (dpa/lnw) - Beim Überqueren einer Straße in Gelsenkirchen sind am Freitag zwei Rehe in einem Brückengeländer steckengeblieben. Aus eigener Kraft konnten sich die Tiere nicht mehr aus der Zwangslage befreien, wie die Feuerwehr berichtete. Auch mit der Hand konnten Feuerwehrleute den Rehen nicht helfen. Zum Einsatz kam schließlich ein hydraulischer Spreizer, der die Öffnungen so sehr weitete, dass die Tiere Reißaus nehmen konnten. "Offensichtlich unverletzt verschwanden sie im Unterholz", berichtete ein Sprecher.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen