Regionalnachrichten

Rheinland-Pfalz & Saarland Mann entzieht sich mehrmals vergeblich Polizeikontrolle

Das Blaulicht auf einem Fahrzeug der Polizei leuchtet in der Dunkelheit.

(Foto: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbi)

Speyer (dpa/lrs) - Ein betrunkener Mann hat mehrmals vergeblich versucht, in Speyer einer Polizeikontrolle zu entkommen. Beamte hatten den 46 Jahre alten Mann in der Nacht zum Mittwoch überprüfen wollen, weil er mit einer Stirnlampe in ein geparktes Auto leuchtete, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Obwohl sie ihm ihre Dienstausweise zeigten, glaubte der Mann nicht, dass zivile Polizisten vor ihm standen. Bei seinem ersten Versuch, sich der Kontrolle zu entziehen, wurde er gefesselt und durchsucht. Dabei fanden die Beamten zu dem Auto passende Schlüssel.

Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,06 Promille, die Schlüssel wurden sichergestellt. Damit war der 46-Jährige jedoch nicht einverstanden und stellte sich vor den Streifenwagen. Als er aufgefordert wurde, zur Seite zu treten, nutzte er den Angaben zufolge einen günstigen Augenblick und griff über den Arm eines Polizisten nach seinem Autoschlüssel. Anschließend versuchte er erneut, zu flüchten. Die Beamten brachten ihn zu Fall und nahmen die Fahrzeugschlüssel an sich. Als der Mann sich wiederholt vor den Streifenwagen stellte und weiter uneinsichtig war, wurde er in Gewahrsam genommen. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Nötigung.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen