Eishockey

Der Sport-Tag Messis Mutter: "Wir sehen ihn leiden und weinen"

e26f9c84980efad5747d7db986aac4cb.jpg

(Foto: REUTERS)

Lionel Messi ist amtierender Vize-Weltmeister mit Argentinien und einer der besten Fußballer der Welt. In seiner Heimat wird er verehrt wie ein Gott. Doch das setzt den 30-Jährigen offenbar sehr unter Druck. Seine Mutter, Celia Cuccittini, sagt im argentinischen Fernsehen bei El Trece: "Sein Ziel ist es, die Trophäe nach Hause zu bringen. Das ist einer seiner größten Wünsche. Wir sehen ihn manchmal leiden und weinen."

Messi selbst gab nach seinem verschossenen Elfmeter im WM-Auftaktspiel gegen Island zu: "Ich fühlte mich wie tot." Darunter leidet auch seine Mutter. "Wir leiden unter all der Kritik, die Leo erhält." Und: "Wenn die Leute sagen, dass er keine Verbundenheit verspürt und er nur aus Pflichtgefühl für die Nationalmannschaft spielt, tut das als Mutter und als Familie weh."

Quelle: n-tv.de