Gedenken

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Gedenken

RTXFCO2.jpg
06.04.2019 10:16

Völkermord in Ruanda Wie das Töten begann und endete

Erstmals wird das Gedenken an den Völkermord in Ruanda weltweit begangen. Auch Deutschland trägt eine Verantwortung - als ehemalige Kolonialmacht und als einstiger Partner der früheren Hutu-Regierung. Von Simone Schlindwein, Kigali

AP_19075207891720.jpg
16.03.2019 20:11

Neuseeland im Schock Zahl der Toten in Christchurch steigt auf 50

Neuseeland trägt schwarz: Einen Tag nach dem verheerenden Terroranschlag gedenken die Bewohner von Christchurch an vielen Orten der Stadt den Opfern. Das einst so friedliche Bild der Pazifikinsel scheint für immer zerstört. Wie soll es nun weitergehen?

cef27e21ad47c593a72eebf9a3060d9e.jpg
31.01.2019 13:05

Holocaust-Gedenken im Bundestag "Wussten sie, was sie erwartet?"

Saul Friedländer ist sechs, als die Nazis in Prag einmarschieren. Seine Eltern werden in Auschwitz ermordet. Er überlebt, wird zum Historiker des Holocaust und spricht nun im Bundestag über Hass, Nationalismus und die Lehren aus dem Unfassbaren. Von Gudula Hörr

98339205.jpg
25.01.2019 08:12

"Antidemokratische Positionen" AfD-Politiker nicht willkommen in Buchenwald

Mehr als 60.000 Menschen foltern und töten die Nazis im KZ Buchenwald. Von der Gedenkveranstaltung will die Stiftung nun AfD-Politiker ausschließen: In ihrer Erklärung bezieht sich die Gedenkstätte erneut auf die Rede von Höcke, der bis heute an seiner Meinung zur Erinnerungskultur festhalte.

IMG_20190113_114321594~2.jpg
13.01.2019 17:02

Warnwesten mit Hammer und Sichel Die Roten wollen gelber werden

Tausende gedenken in Berlin Rosa Luxemburgs und Karl Liebknechts, viele in gelben Westen. Vorbild "Gilets Jaunes" - auch mit Gewalt? Die politische Linke ist - mal wieder - unentschlossen. Beobachtungen des Gedenkmarsches. Von Benjamin Konietzny, Berlin

113951072.jpg
17.12.2018 00:54

Zweifel an IS-Bekenntnis Fünftes Opfer in Straßburg gestorben

Während in Straßburg die Menschen der Opfer des Anschlags vom Dienstag gedenken, ist ein weiterer Verletzter verstorben. Das Motiv des Attentäters Chérif Chekatt ist weiterhin nicht geklärt. Die Bekennerbotschaft des IS hält Frankreichs Innenminister Christophe Castaner für "opportunistisch".