Panorama
Passanten kümmerten sich vor Eintreffen der Rettungskräfte um die Verletzten.
Passanten kümmerten sich vor Eintreffen der Rettungskräfte um die Verletzten.(Foto: picture alliance / Lukas Schulze)
Dienstag, 22. August 2017

Folge eines Insektenstichs: 19-Jähriger rast in vierköpfige Familie

Im bayerischen Roth steuert ein Mann seinen Wagen am Abend auf den Gehsteig und erfasst eine Familie: Die Eltern und zwei Kinder werden schwer verletzt - besonders schlimm trifft es die achtjährige Tochter. Auslöser für den Unfall war wohl ein Wespenstich.

Ein Autofahrer hat in Roth in Mittelfranken eine vierköpfige Familie auf einem Gehweg angefahren. Ein achtjähriges Mädchen erlitt den Angaben nach schwerste Verletzungen und wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht.

Die 30-jährige Mutter, ihr 25-jähriger Ehemann und ein zweieinhalbjähriges Kind kamen ebenfalls schwer verletzt in Kliniken nach Erlangen, Nürnberg und Roth. Keiner schwebt in akuter Lebensgefahr. Der 19-jährige Autofahrer erlitt bei dem Unfall am Montagabend einen schweren Schock. Auch er musste medizinisch behandelt werden.

Nach ersten Erkenntnissen ergaben sich weder Hinweise auf Alkohol- noch auf Drogenkonsum. Vermutlich wurde der Mann während der Fahrt von einer Wespe gestochen und verlor daraufhin die Kontrolle über sein Fahrzeug.

Passanten kümmerten sich unmittelbar nach dem Unfall um die Verletzten, noch bevor Notärzte und Rettungswagen am Unglücksort eintrafen. Die Feuerwehr sperrte das Gebiet über mehrere Stunden weiträumig ab. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde ein Sachverständiger eingeschaltet, um den Unfallhergang bis ins Detail zu klären.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen