Panorama

Neun Monate unterwegs mit Doris: "Coxless Crew" rudert über den Pazifik

Laura, Emma, Natalia, Isabel, Lizanne und Meg haben es geschafft: In rund neun Monaten überqueren die sechs Britinnen den Pazifik - in ihrem pinken Ruderboot. Die offizielle Rekordbestätigung steht noch aus, doch jetzt schon sind sie mächtig stolz - auf sich und auf Doris.

Sechs Ruderinnen haben eine rund neun Monate lange Tour über den Pazifik nach Australien erfolgreich abgeschlossen. Die Frauen legten eine Strecke von rund 13.600 Kilometern zurück und brauchten dafür 257 Tage. "Angekommen!" twitterte das Team, das sich "Coxless Crew" nennt, aus Cairns an der australischen Ostküste.

 Nach Angaben der Ruderinnen ist es das erste Frauenruderteam, das eine derartige Pazifiküberquerung geschafft hat. Eine offizielle Bestätigung für diesen Rekord gab es zunächst nicht. Die Britinnen waren in San Francisco an der US-Westküste aufgebrochen und stoppten in Hawaii und Samoa.

An Bord ihres knapp neun Meter langen, pinkfarbenen Bootes namens "Doris" waren immer vier Frauen. Drei Crew-Mitglieder waren die ganze Zeit an Bord, drei weitere ruderten jeweils eine der Teilstrecken von San Francisco nach Hawaii, von Hawaii nach Samoa und von Samoa nach Cairns.

Während der Fahrt ruderten immer zwei Frauen, während die beiden anderen sich ausruhten. Sie wechselten sich im Zweistundentakt ab, hieß es. Die Frauen erlebten nach eigenen Angaben schwere Stürme mit meterhohen Wellen.

Bilderserie

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen