Panorama

Schreckmoment in Livesendung ntv-Reporterin gibt nach Schwächeanfall Entwarnung

WhatsApp Image 2021-08-30 at 13.58.29.jpeg

Die ntv-Reporterin hatte mit Wortfindungsstörungen zu kämpfen.

Im heutigen "ntv Frühstart" ist der Unionspolitiker Sepp Müller zu Gast. Ein Schwächeanfall von Reporterin Clara Pfeffer führt zum Abbruch der Livesendung. Zunächst sitzt der Schock tief, doch mittlerweile geht es der Journalistin wieder besser.

Im Politformat "ntv Frühstart" ist es am Morgen zu einem Schreckmoment gekommen. Zu Gast war der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Union, Sepp Müller. Im Gespräch mit ntv-Reporterin Clara Pfeffer soll es eigentlich um die politischen Themen des Tages gehen. Doch die Livesendung muss vorzeitig abgebrochen werden.

Zunächst läuft das Interview augenscheinlich nach Plan. Nach wenigen Minuten dann der Schock: Mitten im Gespräch kämpft Pfeffer plötzlich mit Wortfindungsstörungen. Die Reporterin droht sogar umzukippen. Studiogast Müller erkennt den Ernst der Situation und eilt herbei, um sie aufzufangen. "Alles okay?", fragt er noch, dann reagiert die Regie und schaltet zurück ins Studio.

Wenig später gibt ntv-Chefredakteurin Sonja Schwetje bereits eine erste Entwarnung. "Nach einem Schwächeanfall on air geht es unserer Reporterin wieder besser", schreibt sie auf Twitter. Pfeffer werde medizinisch versorgt. Auch Müller äußert sich auf Twitter. "Das war vorhin eine Schrecksekunde", so der CDU-Politiker. Er wünsche ihr "alles erdenklich Gute".

Besonderer Dank an CDU-Politiker

Inzwischen gibt es auch gute Nachrichten von Pfeffer selbst: "Mir geht es schon wieder besser, ich bin stabil". Die Kollegen hätten schnell reagiert und umgehend einen Krankenwagen gerufen. Die Sanitäter hätten sie untersucht. "Es ist alles in Ordnung, das war wohl ein Schwächeanfall." Bereits eine Frage zuvor habe Pfeffer bemerkt, dass es ihr nicht so gut geht. "Und dann war ich für 1 oder 2 Minuten weg". Im Nachhinein könne sie sich an die Situation kaum erinnern.

Die Journalistin spricht auch einen besonderen Dank an Studiogast Sepp Müller aus. "Er hat wirklich toll reagiert und mich aufgefangen." Der CDU-Politiker sei noch bei ihr geblieben und habe gewartet, bis der Krankenwagen gekommen ist. Nun ist für Pfeffer vor allem Ruhe angeordnet. "Ich soll mich jetzt erst mal erholen und werde auch medizinisch noch mal alles überprüfen lassen. Und vor allem das nächste Mal wenigstens eine Kleinigkeit frühstücken."

Quelle: ntv.de, mdi

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen