Regionalnachrichten

Hessen 41 neue Corona-Infektionen und 20 Todesfälle

Eine Laborantin sortiert Proben. Foto: Christophe Gateau/dpa/Symbolbild

(Foto: Christophe Gateau/dpa/Symbolbild)

Berlin/Wiesbaden (dpa/lhe) - Die Sieben-Tage-Inzidenz in Hessen ist noch einmal leicht gesunken. Der landesweite Wert lag nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) vom Dienstag bei 9,2. Die Behörden meldeten demnach binnen eines Tages 41 neue Corona-Infektionen sowie 20 weitere Todesfälle, die mit Sars-CoV-2 in Verbindung gebracht wurden.

Die Gesamtzahl der in Hessen seit Beginn der Pandemie registrierten Infektionen lag bei 290.249. Insgesamt 7490 Menschen starben bislang an oder mit dem Virus.

Die höchste Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen, verzeichnete der Kreis Groß-Gerau mit 30,1. Weiterhin einen Wert von 0,0 wies der Vogelsbergkreis auf.

Auf den hessischen Intensivstationen wurden laut Divi-Register 101 Menschen wegen Covid-19 behandelt. 61 von ihnen mussten beatmet werden. (Stand 14.19 Uhr)

Hessenweit waren bis einschließlich Montag insgesamt knapp 3,18 Millionen Menschen mindestens einmal gegen Covid-19 geimpft, das entspricht einer Impfquote von 50,6 Prozent. Bereits vollständig geimpft sind 1,86 Millionen Menschen (Quote: 29,6 Prozent).

© dpa-infocom, dpa:210621-99-77518/5

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.