Regionalnachrichten

Niedersachsen & Bremen Mann verbarrikadiert sich mit Axt und Messern in Wohnung

Ein Polizist mit Handschellen und Pistole am Gürtel. Foto: Oliver Berg/dpa

(Foto: Oliver Berg/dpa)

Leer (dpa/lni) - Ein 44 Jahre alter Mann ist im ostfriesischen Leer nach einer Körperverletzung vor der Polizei geflüchtet und hat sich in der Wohnung eines Mehrparteienhauses verbarrikadiert. Der Mann bewaffnete sich mit einer Axt und Messern und drohte beim Eindringen in die Wohnung mit einer Explosion, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Beamte brachten daraufhin Bewohner der übrigen Wohnungen in Sicherheit und riegelten das Gebäude ab.

Erst nach mehreren Stunden gab der Mann laut Polizei am Samstagnachmittag freiwillig und ohne Waffen auf. Er ließ sich demnach widerstandslos festnehmen. Bei dem Einsatz wurde niemand verletzt. Zu der zuvor begangenen Körperverletzung wollte die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen keine weitere Angaben machen.

© dpa-infocom, dpa:210807-99-761243/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.