Regionalnachrichten

Nordrhein-Westfalen Betrunkener 19-Jähriger schießt mit Schreckschusswaffe

Ein Polizeiwagen fährt mit Blaulicht durch die Innenstadt. Foto: Peter Kneffel/dpa/Symbolbild

(Foto: Peter Kneffel/dpa/Symbolbild)

Rheinbach (dpa/lnw) - Ein betrunkener 19-Jähriger hat in Rheinbach (Rhein-Sieg-Kreis) mehrere Schüsse aus einer Schreckschusswaffe abgegeben. Er sei vorübergehend in Gewahrsam gekommen, sagte ein Sprecher der Polizei am Freitag. Die Beamten seien alarmiert worden, weil der Mann am Donnerstagabend randaliert und mit Flaschen um sich geworfen haben soll. Auf dem Schulhof einer Grundschule hätten die Einsatzkräfte den Tatverdächtigen unter Vorhalt ihrer Schusswaffen aufgefordert, sich auf den Boden zu legen. Sie fanden die Schreckschusswaffe in seinem Rucksack. Bisher ergaben sich laut Polizei keine Hinweise, dass durch den Verdächtigen andere Menschen bedroht worden sind. Der 19-Jährige konnte das Präsidium nach kurzer Zeit wieder verlassen. Weil er keinen Waffenschein besitzt, erwartet ihn nun ein Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz.

© dpa-infocom, dpa:210604-99-857620/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.