Regionalnachrichten

Rheinland-Pfalz & Saarland Neun Menschen bei Brand in Mainzer Hochhaus verletzt

Ein Feuerwehrfahrzeug fährt zu einem Einsatz. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

(Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild)

Flammen schlugen aus einem geplatzten Fenster, eine Wohnung im zweiten Obergeschoss brannte völlig aus. Wieder ist es in Mainz zu einem Brand in einem Hochhaus gekommen.

Mainz (dpa/lrs) - Zum zweiten Mal in diesem Sommer ist es in einem Hochhaus in Mainz zu einem Wohnungsbrand gekommen. Nach dem Feuer Mitte Juni im Stadtteil Gonsenheim brannte in der Nacht zum Donnerstag eine Wohnung in einem Hochhaus in der Oberstadt. Dabei wurden nach Angaben der Feuerwehr neun Menschen verletzt, sieben mussten ins Krankenhaus gebracht werden.

Der Brand brach im zweiten Obergeschoss des Appartementhauses mit insgesamt 17 Stockwerken aus. Der Alarm ging gegen 1.40 Uhr bei der Feuerwehr ein. Als die Einsatzkräfte eintrafen, stand die Wohnung bereits in Flammen, wie die Feuerwehr mitteilte. Der Flur des betroffenen Gebäudeteils war voller Rauch. Weil eine Fensterscheibe des Appartements platzte und Flammen aus dem Fenster schlugen, waren auch die darüber liegenden Wohnungen bedroht.

Mehrere eingeschlossene Bewohner mussten mit einer Drehleiter von ihren Balkonen gerettet werden. Die meisten Bewohner konnten sich nach Angaben der Feuerwehr aber selbst über die Treppenräume in Sicherheit bringen. Sanitäter versorgten etwa 70 Menschen, die zum Teil aus dem Schlaf gerissen wurden. Das Appartement, in dem das Feuer aus ungeklärter Ursache ausbrach, brannte völlig aus. Es war zunächst ebenso nicht mehr bewohnbar wie andere Wohnungen, in die dichter Brandrauch eingedrungen war. Im Einsatz waren 65 Kräfte der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr aus mehreren Stadtteilen.

Bei dem Brand Mitte Juni waren zwei Menschen verletzt worden. Das 18-stöckige Haus musste teilweise evakuiert werden. Danach wurde ein 46 Jahre alter Mann unter dem dringenden Tatverdacht der schweren Brandstiftung verhaftet.

© dpa-infocom, dpa:210902-99-61390/4

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.