Regionalnachrichten

Sachsen Großer Polizeieinsatz nach Auseinandersetzung in Leipzig

Polizeifahrzeuge stehen mit Blaulicht. Foto: Armin Weigel/dpa/Symbolbild

(Foto: Armin Weigel/dpa/Symbolbild)

Leipzig (dpa/sn) - Bei einer Auseinandersetzung im Leipziger Osten ist am Donnerstagabend eine Person verletzt worden. Die Polizei sei mit vielen Kräften vor Ort, sagte ein Polizeisprecher. Nach Informationen von "Bild" sollen Schüsse auf der Eisenbahnstraße gefallen sein. Dies bestätigte die Polizei zunächst nicht. Zudem sei unklar, ob es sich bei einem abgesperrten Bereich auf der Eisenbahnstraße um den Tatort handle. Es liefen Fahndungsmaßnahmen, so der Polizeisprecher.

Die Eisenbahnstraße gilt als Kriminalitätsschwerpunkt in Leipzig. Im November 2018 wurde an der Straße eine Waffenverbotszone eingerichtet. Sie soll die Sicherheit in der Gegend erhöhen. Waffen, die unter das Waffenrecht fallen, dürfen in dem Areal nicht getragen werden und die Polizei darf verdachtsunabhängig kontrollieren. Auf der Straße fielen im Jahr 2016 tödliche Schüsse bei einem Streit im Rockermilieu.

© dpa-infocom, dpa:210715-99-399692/3

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen