Regionalnachrichten

Thüringen Projekt soll Erwachsenen das Bauen beibringen

Michaela Rißmann sitzt in der Produktionsstätte der Ankerstein GmbH. Foto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

(Foto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild)

Rudolstadt/Erfurt (dpa/th) - Die Rudolstädter Ankerstein GmbH und die Fachhochschule Erfurt wollen Pädagogen und Pädagoginnen in Kindergärten an die Spielsteine bringen. "Viele Kinder haben heute keinen guten Blick fürs Bauen", sagte die Leiterin des Studiengangs "Pädagogik der Kindheit" an der Fachhochschule Erfurt, Michaela Rißmann. Erwachsene wüssten zudem nicht, wie sie die kleinen Baumeister am besten unterstützen. In Workshops soll das pädagogische Personal für das Potenzial des frühen Bauspiels sensibilisiert werden und sich Begriffe wie Quader, Dreieck, Raute neu aneignen. Gemeinsam mit der Spielsteinemanufaktur wurde dafür ein Baukasten erstellt.

Schon vor einem Jahr hatte Rißmann Studierende der Kindheitspädagogik die neuen Baukästen zur Probe spielen lassen. Dabei seien Ideen entwickelt worden, wie man mit Kindern damit arbeiten kann. In einem ersten Pilotprojekt soll der neue Kasten nun in einem Weimarer Kindergarten getestet und das pädagogische Personal geschult werden. Für Kinder sei das Bauen besonders wertvoll, da es die Fantasie anrege, immer neue Erfolge generiere und auch mathematisches und physikalisches Verständnis aufbaue, so Rißmann.

"Unser Ziel ist, das wir im März oder April mit dem Produkt in die Marktreife gehen", sagte Ankerstein-Betriebsleiterin Ines Schroth. Der Kasten für Kindergartenkinder ist eins von mehreren Projekten mit denen sich die Manufaktur moderner aufstellen will, die vor rund 140 Jahren den ersten Baukasten anbot. Rund drei Milliarden Bauklötze aus Kreide, Farbpigmenten, Leinöl und Sand sollen seitdem die kleine Rudolstädter Werkstatt verlassen haben - 1,2 Millionen davon 2020.

Entwickelt wurden die Spielsteine vom Pädagogen und Gründer des ersten Kindergartens, Friedrich Fröbel.

© dpa-infocom, dpa:211123-99-104530/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.