Donnerstag, 01. August 2019Der Sport-Tag

22:58 Uhr

Sexuelle Belästigung, Pinkelärger, Randale: Golfprofi festgenommen

imago41451245h.jpg

Thorbjörn Olesen hat Ärger am Hals.

(Foto: imago images / Icon SMI)

Der dänische Golfprofi Thorbjörn Olesen ist offenbar aufgrund eines sexuellen Übergriffs an Bord eines Flugzeugs vorläufig festgenommen worden. Dies berichtete die britische Boulevardzeitung "Sun". Der fünfmalige European-Tour-Sieger, 2018 Mitglied des europäischen Ryder-Cup-Teams, soll auf dem Flug aus den USA nach London eine schlafende Frau belästigt, anschließend in den Gang uriniert und sich mit Flugbegleitern angelegt haben.

Die Londoner Polizei bestätigte, dass ein 29-Jähriger an Bord festgenommen wurde. "Er wurde in Gewahrsam genommen und nach einer Untersuchung entlassen", sagte ein Polizeisprecher. Der englische Golfprofi Ian Poulter, mit dem Olesen am Wochenende in Memphis ein Turnier der World Golf Championships gespielt hatte, soll seinen Freund beruhigt haben. "Er legte sich anschließend schlafen, und das Nächste, was er mitbekam, war die Polizei, die in Heathrow wartete", sagte Poulters Agent Paul Dunkley.

21:53 Uhr

Weltmeisterin Köhler erschwimmt sich DM-Titel

imago41455429h.jpg

(Foto: imago images / Camera 4)

Vizeweltmeisterin Sarah Köhler hat zum Auftakt der DM in Berlin unangefochten den Meistertitel über 1500 m Freistil gewonnen. Die 25-Jährige siegte im Berliner Europasportpark in 16:03,35 Minuten mit einem deutlichen Vorsprung von 31 Sekunden. Von ihrem deutschen Rekord, mit dem sie im südkoreanischen Gwangju in der Vorwoche WM-Silber gewonnen hatte, war Köhler nach dem Reise- und Wettkampfstress aber weit entfernt.

"Es ist der Jetlag, der mich am meisten killt", sagte die Freundin von Doppel-Weltmeister Florian Wellbrock, die bei der WM außerdem Staffel-Gold im Freiwasser geholt hatte. Die DM habe für sie zwar nicht den großen sportlichen Stellenwert, durch die Einbettung in das sportartenübergreifende Format "Die Finals" biete sie aber "eine gute Plattform, um uns zu präsentieren", sagte Köhler: "Ich fand das Format schon bei der EM in Glasgow cool." Zu DM-Titeln schwammen außerdem Poul Zellmann (400 m Lagen/4:19,36), Giulia Goerigk (400 m Lagen/4:44,33), Marius Kusch (100 m Schmetterling/52,40), Lisa Höpink (100 m Schmetterling/58,76) und Christian Diener (200 m Rücken/1:57,39)

20:35 Uhr

Sexueller Missbrauch: Eiskunstläuferin beschuldigt toten Ex-Kollegen

imago38394417h(1).jpg

John Coughlin nahm sich das Leben, nachdem Vorwürfe gegen ihn öffentlich geworden waren.

(Foto: imago/MediaPunch)

Die frühere Vizeweltmeisterin Ashley Wagner hat als zweite Eiskunstläuferin aus den USA den früheren Weltklasseläufer John Coughlin öffentlich des sexuellen Missbrauchs beschuldigt. Die in Heidelberg geborene Bronzemedaillengewinnerin der Olympischen Spielen 2014 in Sotschi erzählte am Donnerstag der USA Today von den Vorfällen im Jahr 2008. Coughlin hatte im Januar Selbstmord begangen.

  • Bridget Namiotka, die von 2005 bis 2007 mit Coughlin im Paarlauf gestartet war, hatte im Mai bereits Anschuldigungen geäußert. "Er hat mindestens zehn Menschen verletzt, mich eingeschlossen", schrieb Namiotka bei Facebook.
  • Coughlin war am 17. Januar vom US-Verband ohne konkrete Begründung suspendiert worden. Offiziell wurde seinerzeit nur bekannt, dass die Organisation "Safe Sport", gegründet nach dem Missbrauchs-Skandal um den US-Turnarzt Larry Nassar, gegen ihn ermittelte.
  • Einen Tag später nahm sich der dreimalige WM-Teilnehmer in seiner Heimatstadt Kansas City im Alter von 33 Jahren das Leben.
19:41 Uhr

1. FC Köln verabschiedet Vereinslegende

*Datenschutz

Das Ende einer Ära beim 1. FC Köln: Vereinsmaskottchen Hennes VIII. wird bei der Saisoneröffnung des Fußball-Bundesligisten in den Ruhestand verabschiedet. Aus "gesundheitlichen Gründen" kann der mittlerweile zwölf Jahre alte Geißbock nicht mehr Spieltag für Spieltag am Spielfeldrand im Kölner Stadion stehen. Das teilte der Klub am Donnerstagabend mit. Das Tier, das den FC seit August 2008 als Maskottchen begleitet hat, leide "unter altersbedingter Arthrose".

"Wir möchten nicht, dass unser Vereinstier irgendwann einmal mit Schmerzen im Stadion stehen muss. Nach dem Aufstieg und zum Saisonwechsel ist es nun der perfekte Abschluss und der Zeitpunkt für Hennes VIII., seinen Lebensabend zu genießen", sagte Finanz-Geschäftsführer Alexander Wehrle.

18:11 Uhr

80 Millionen Euro: FC Arsenal tätigt Rekordtransfer

imago40489643h.jpg

Nicolas Pepe flankt ab sofort in der Premier League.

(Foto: imago images / PanoramiC)

Der englische Fußball-Spitzenklub FC Arsenal hat sich die Dienste des europaweit umworbenen Offensivspielers Nicolas Pepe gesichert. Der 24-Jährige kommt vom französischen Erstligisten OSC Lille nach London, er steigt zum Rekordtransfer des Klubs der Deutschen Mesut Özil, Shkodran Mustafi und Bernd Leno auf. Details über die Höhe der Ablösesumme oder die Laufzeit des Vertrags wurden zunächst jedoch nicht bekannt.

Medienberichten zufolge sollen die Gunners etwa 80 Millionen Euro für den Ivorer bezahlen. Bislang ist Pierre-Emerick Aubameyang, der im Januar 2018 für 63,75 Millionen Euro von Borussia Dortmund zu Arsenal gewechselt war, der teuerste Spieler der Vereinsgeschichte.

17:10 Uhr

Versuchter Mord? Aachener Hooligan in U-Haft

imago40514593h.jpg

Aachener Spieler jubeln im Mai.

(Foto: imago images / Herbert Bucco)

Was für ein Wahnsinn: Nach einer Attacke auf einen Ordner bei einem Pokalspiel von Alemannia Aachen sitzt ein 29-Jähriger aus der Hooligan-Szene wegen des Verdachts des versuchten Mordes in Haft. Er soll den Ordner mit dessen Leibchen bis zur Bewusstlosigkeit stranguliert haben, teilte die Aachener Staatsanwaltschaft am Donnerstag mit.

Der 29 Jahre alte Mann aus dem Raum Aachen habe nach einem Pokalspiel im Mai in Bonn an dem Leibchen des Ordners gezogen, "um dadurch die Öffnung des Nottores zu erwirken, um dann in der Folge den Platz stürmen zu können", sagte die Aachener Staatsanwältin Golriez Litterscheid am Donnerstag. Er habe erst aufgehört, als andere eingegriffen hätten. Gegen den Mann sei Haftbefehl wegen versuchten Mordes in Tateinheit mit schwerem Landfriedensbruch ergangen.

16:18 Uhr

Rache? Lektion? Frust China-Prügel für Hongkongs Eishockey-U19

War das eine geplante Aktion, um Hongkongs Nachwuchssportler für die Demonstrationen ihrer Landsleute gegen Festland-China zu bestrafen? Oder einfach Frust über eine deftige Niederlage? Bei den "National Youth Games", einem Riesenevent in China für Sportler unter 19 Jahren, führte Hongkongs Eishockeyauswahl gegen ihre Altersgenossen aus Shenzen bereits elf zu zwei. Eine Minute vor dem Ende brach dann eine selbst für Eishockeyverhältnisse wilde Schlägerei aus. Während die Kontrahenten bei "üblichen" Schlägereien auf dem Eis ohne Helm und Handschuhe aufeinander losgehen, ließen die chinesischen Sportler beide Utensilien an.

*Datenschutz

Während der Verband Hongkongs bekannt gab, dass drei chinesische Spieler für ein Jahr gesperrt wurden, versicherten die Chinesen, dass sich ein solcher Vorfall nie wiederholen würde.

15:47 Uhr

Aufatmen beim FC Bayern: Coman nicht schwer verletzt

33e19eca455be3cabcd5ff84c77127ff.jpg

Schmerz: groß, Schreck: groß, Verletzung: klein.

(Foto: imago images / Beautiful Sports)

Der FC Bayern München hat bei Kingsley Coman Entwarnung gegeben. Wie der deutsche Fußball-Rekordmeister am Donnerstag mitteilte, erlitt der französische Nationalspieler beim 5:6 im Elfmeterschießen des Audi-Cup-Finales gegen Tottenham Hotspur gestern Abend eine schwere Knieprellung. Das habe eine Untersuchung durch die medizinische Abteilung des FC Bayern ergeben. Der 23 Jahre alte Offensivspieler kann den Angaben zufolge voraussichtlich schon morgen wieder ins Training einsteigen.

Der in der Schlussphase eingewechselte Coman war bei einem Zweikampf am linken Knie getroffen worden, hatte vor Schmerzen aufgeschrien und nicht mehr weiterspielen können. "Ich glaube, dass es nicht so schlimm ist. Wir hoffen, dass er die nächsten Tage wieder mit dabei ist", hatte Trainer Niko Kovac am Mittwochabend nach dem Spiel gesagt.

15:08 Uhr

"Vor niemandem Angst": BBL-WM-Kader gespickt mit NBA-Stars

*Datenschutz

Mit Starspieler Dennis Schröder (Oklahoma City Thunder) und insgesamt fünf NBA-Spielern starten die deutschen Basketballer in die heiße Phase der Vorbereitung auf die WM in China (31. August bis 15. September). Bundestrainer Henrik Rödl seinen 16 Spieler umfassenden vorläufigen Kader bekannt gegeben und das Team um seinen Leader Schröder "aufgebaut".

Es sei gelungen, "einen sehr, sehr spannenden Kader zusammenzustellen", sagte Rödl: "Wir haben vor niemandem Angst." Angeführt wird das Aufgebot von Spielmacher Schröder, aus der NBA sind zudem Maximilian Kleber (Dallas Mavericks), Daniel Theis (Boston Celtics), Moritz Wagner und Isaac Bonga (beide Washington Wizards) dabei.

Deutschland trifft in der Vorrunde am 1. September (14.30 Uhr MESZ) in Shenzhen zunächst auf Frankreich. Die weiteren Gegner in der Gruppe G sind die Dominikanische Republik und Jordanien. In einem möglichen Viertelfinale könnte die DBB-Auswahl auf die USA treffen.

14:24 Uhr

Für 20 Millionen: Hertha will wohl verlorenen Sohn vom BVB zurückholen

Nicht nur Bayern-Schreck Dodi Lukebakio (siehe Eintrag von 9.57 Uhr), sondern auch Maximilian Philipp will offenbar ein Herthaner werden.

imago29685707h.jpg

Philipp kehrt wohl zur Hertha zurück.

(Foto: imago/Thomas Bielefeld)

  • Der Offensivspieler soll vor einem Wechsel von Borussia Dortmund zu Hertha BSC stehen.
  • Wie die "Sport-Bild" berichtet, soll sich Manager Michael Preetz mit dem 25-Jährigen über einen Transfer einig sein.
  • Philipp ist in Berlin geboren und spielte in der Jugend für Hertha.
  • Die Ablösesumme soll 20 Millionen Euro betragen.
13:48 Uhr

Düsseldorfer küren Köln-Trikot zum Meister

Spieglein, Spieglein und so weiter: Die Mediadesign Hochschule in Düsseldorf hat wie jedes Jahr vor Saisonbeginn die Trikots der 18 Fußball-Bundesligisten genau unter die Lupe genommen. Der Siegerklub ist ein Aufsteiger.

imago41048840h.jpg

Alaaf!

(Foto: imago images / DeFodi)

  • Das neue weiße Heimtrikot des 1. FC Köln ist der Jury zufolge das schönste Trikot der neuen Saison.
  • "Das Styling des neuen Kölner Trikots entspricht mit seiner freundlichen, cleanen Optik dem Zeitgeist", heißt es in der Begründung.
  • Vorjahressieger VfL Wolfsburg landete auf Rang zwei, die TSG Hoffenheim belegte den dritten Platz.
  • Die Berliner Klubs Hertha BSC und 1. FC Union sind Schlusslichter.
  • Die Bewertungskategorien: Gesamteindruck des Outfits (25 Prozent), Innovation/Design (35 Prozent), Labeling/Farbharmonie (15 Prozent), Funktionalität/Material/Details (15 Prozent) und Verarbeitung (10 Prozent).
12:46 Uhr

Titelchancen in der Formel 1? Verstappen stapelt noch tief

5c5a3f71a1b8840b3c69f69b81caa2cd.jpg

Verstappen glaubt an den WM-Titel 2020.

(Foto: imago images / Motorsport Images)

In der Fahrer-Gesamtwertung der Formel 1 liegt Max Verstappen auf Rang drei. Trotz der zwei Siege in den vergangenen drei Rennen rechnet sich der Red-Bull-Pilot angeblich keine Titelchancen aus - noch. Auf die Frage, ob er mit seinem jetzigen Team sein Ziel erreichen könne, jüngster Weltmeister zu werden, antworte der Niederländer der "Auto Bild Motorsport": "Ich habe dafür ja noch ein Jahr Zeit. Aber es müsste wohl nächstes Jahr passieren, denn dieses Jahr ist Mercedes zu dominant." Der 21-Jährige glaube, dass er es nächstes Jahr mit Red Bull schaffen könne. "Hundertprozent sicher kann man sich nie sein. Auch Mercedes kann nie ganz sicher sein, ob sie auch nächstes Jahr wieder dominieren können", sagte Verstappen.

12:09 Uhr

Bundesliga-Check: So fit ist Köln fürs Oberhaus

Nach einem Jahr im Unterhaus ist der 1. FC Köln "Widder do": In der ersten Fußball-Bundesliga muss sich nicht nur Neu-Trainer Beierlorzer beweisen. Probleme könnte es mit der unerfahrenen Innenverteidigung und der naturgemäßen Unruhe in der Karnevalsstadt geben.

Unseren Bundesliga-Check zum 1. FC Köln lesen Sie hier.

11:26 Uhr

Man City beschwert sich bei Bayern wegen Sané

imago41281824h.jpg

Maulkorb für den FC Bayern? Pep Guardiolas Verein Manchester City soll Bayern aufgetragen haben, Sané-Gerüchte nicht mehr zu kommentieren.

(Foto: imago images / Imaginechina)

In den Transferverhandlungen um Fußball-Nationalspieler Leroy Sané hat sich dessen Verein Manchester City nach einem Bericht des "Kicker" bereits vor mehreren Tagen beim FC Bayern beschwert. Demnach erhielten die Münchner "vor rund zwei Wochen" ein offizielles Schreiben aus der Chefetage des englischen Meisters mit der Bitte, jegliche Diskussionen und Offerten bezüglich des 23-Jährigen nicht mehr öffentlich zu kommentieren.

10:45 Uhr

Neuer Chef: Werder kürt Kruse-Nachfolger

*Datenschutz

Abwehrspieler Niklas Moisander ist neuer Kapitän des Fußball-Bundesligisten Werder Bremen. Trainer Florian Kohfeldt ernannte den finnischen Nationalspieler zum Nachfolger des zu Fenerbahce Istanbul gewechselten Max Kruse. "Niklas verfügt über wertvolle internationale Erfahrungen und über eine natürliche Autorität", sagte Kohfeldt zur Begründung. "Mit seiner angenehm ruhigen, aber zugleich überaus zielstrebigen und ehrgeizigen Art ist er für mich bereits in den letzten Jahren eine enge Vertrauensperson und ein wichtiger Ansprechpartner gewesen."

Der 33 Jahre alte Moisander wechselte 2016 von Ajax Amsterdam zu Werder und war dort bislang schon Stellvertreter von Kruse. Neuer zweiter Kapitän der Bremer ist der Niederländer Davy Klaassen.

10:23 Uhr

Eintracht will Flora wegputzen, Rödl benennt WM-Kader

Liebe Leserinnen und Leser! Wir machen's kurz, denn die Zahl der heutigen Sport-Termine ist überschaubar:

*Datenschutz

  • Das Highlight des Tages ist für viele sicherlich der Auftritt von Eintracht Frankfurt in der zweiten Qualifikationsrunde der Europa League: Ab 20.30 Uhr (bei NITRO und im Liveticker auf n-tv.de) trifft die SGE im Rückspiel auf den FC Flora Tallinn aus Estland. Das Hinspiel hat der Fußball-Bundesligist 2:1 gewonnen.
  • Die weiteren heutigen Rückspiele in der Qualifikationsrunde der Europa League finden Sie hier.
  • Vor dem Großen Preis von Ungarn in der Formel 1 am Wochenende geben die Top-Teams Pressekonferenzen: Erst Ferrari mit Sebastian Vettel um 16.10 Uhr, dann Mercedes mit Lewis Hamilton um 16.30 Uhr.
  • In Berlin sind bereits die Deutschen Meisterschaften im Schwimmen in vollem Gange.
  • Und Basketball-Bundestrainer Henrik Rödl gibt ab 12.30 Uhr den vorläufigen WM-Kader bekannt.

Ab geht's!

09:57 Uhr

Hertha holt offenbar Bayern-Schreck für 20 Millionen

Erinnern Sie sich noch an das blamable 3:3 des FC Bayern München gegen Fortuna Düsseldorf in der vergangenen Saison? Dodi Lukebakio glänzte damals mit einem Hattrick für die Fortuna - nun ist der Bayern-Schreck offenbar im Anflug auf Berlin.

imago37630822h.jpg

Ob dieses Bild in Lukebakios Wohnzimmer hängt?

(Foto: imago/Plusphoto)

  • Der belgische Stürmer soll Medienberichten zufolge schon heute einen Fünf-Jahres-Vertrag bei Fußball-Bundesligist Hertha BSC unterschreiben.
  • Demnach zahlen die Berliner eine vereinsinterne Rekordablösesumme von 20 Millionen Euro an Lukebakios bisherigen Arbeitgeber FC Watford.
  • Der Premier-League-Klub hatte den 21-Jährigen vergangene Saison an Düsseldorf ausgeliehen, wo der Angreifer großen Anteil daran hatte, dass die Fortuna als Aufsteiger überraschend Tabellenzehnter wurde.
08:36 Uhr

Lochte kehrt ins Becken zurück und löst Olympiaticket

Dem fünften Olympia-Auftritt von US-Schwimmstar Ryan Lochte steht sportlich nichts mehr im Weg.

  • Der sechsmalige Olympiasieger qualifizierte sich kurz nach Ablauf seiner Dopingsperre bei den US-Meisterschaften im kalifornischen Palo Alto in 1:57,88 Minuten über 200 Meter Lagen für die Sommerspiele 2020 in Tokio.
  • Die Zeit liegt allerdings fast vier Sekunden über seinem Weltrekord aus dem Jahr 2011 (1:54,00).
  • Lochte, der am Samstag 35 Jahre alt wird, war für 14 Monate gesperrt worden, nachdem er im Mai 2018 in den Sozialen Netzwerken ein Foto veröffentlicht hatte, auf dem er eine intravenöse Injektion erhält.
07:55 Uhr

Schweinsteiger und Ibra sind chancenlos gegen Atlético

Der spanische Fußball-Vizemeister ist dann wohl eine Nummer zu groß für die Allstars der nordamerikanischen Profiliga MLS:

f76cc280ecacabc8dad0358ad3f735f4.jpg

Schweinsteiger kam erst in Halbzeit zwei zum Einsatz.

(Foto: USA TODAY Sports)

 

  • Das Auswahl-Team um den ehemaligen Weltmeister Bastian Schweinsteiger musste sich Atlético Madrid mit 0:3 (0:1) geschlagen geben.
  • Die Treffer erzielten vor 25.527 Zuschauer in Orlando im US-Bundesstaat Florida Marcos Llorente (43. Minute), João Félix (85.) und Diego Costa (90.+3).
  • Der 34-jährige Schweinsteiger von Chicago Fire wurde zu Beginn der zweiten Halbzeit eingewechselt.
  • Neben dem Deutschen gehörten auch Wayne Rooney von DC United und Zlatan Ibrahimovic von LA Galaxy zum MLS-Allstar-Team.
07:12 Uhr

Gojowczyk erreicht Achtelfinale von Washington

Tennisprofi Peter Gojowczyk hat beim ATP-Turnier in Washington das Achtelfinale erreicht.

imago41450086h.jpg

Darf noch etwas länger in Washington bleiben: Peter Gojowczyk.

(Foto: imago images / ZUMA Press)

  • Der Münchner bezwang in Runde zwei Australiens Top-Talent Alex De Minaur mit 6:3, 7:6 (8:6).
  • Gojowczyks nächster Gegner ist nun der Kanadier Milos Raonic.
  • Jan-Lennard Struff dagegen unterlag nach einem Freilos in Runde eins dem Australier Jordan Thompson 7:6 (10:8), 4:6, 5:7.
  • Das Hartplatzturnier in der US-Hauptstadt ist mit knapp zwei Millionen Dollar dotiert.
06:31 Uhr

Götze nennt Wechsel ins Ausland "ein Thema"

Was wird aus Mario Götze und dem BVB? Vor den anstehenden Vertragsverhandlungen mit Borussia Dortmund hat er nun erneut einen Wechsel ins Ausland ins Spiel gebracht.

imago41443088h.jpg

Geht Götze etwa in seine letzte Saison beim BVB?

(Foto: imago images / Kirchner-Media)

  • "Es ist natürlich ein Thema, weil es jetzt eben meine zehnte Bundesligasaison ist. Im Fußball kann alles passieren", sagte Götze im Interview mit DAZN und Spox.
  • Der 27-Jährige betonte aber: "Momentan zählen für mich andere Dinge und ich habe ja noch ein Jahr Vertrag, weshalb ich da entspannt bin. Ich fühle mich in der Bundesliga wohl. Sonst hätte ich hier nicht schon so lange gespielt."
  • Der BVB will mit Götze verlängern, das Gehalt aber reduzieren. Götzes Vertrag läuft im Juni 2020 aus.