#MeToo

Diskriminierung, Sexismus, sexueller Missbrauch - Unter dem Hashtag MeToo demonstrieren zahlreiche Frauen, unter ihnen viele Stars, wie verbreitet das Problem ist: herabwürdigende Kommentare, unangenehme Berührungen - und immer wieder Verharmlosung. Bei #MeToo geht es nicht nur um sexuellen Missbrauch, sondern auch um sexuelle Belästigung. Auslöser sind die Missbrauchs- und Vergewaltigungsvorwürfe gegen den US-Flimproduzent Harvey Weinstein. Ausgelöst wird die Flut von Kommentaren durch Schauspielerin Alyssa Milano, die in einem Tweet dazu auffordert, sich mit dem Hashtag #MeToo ("Ich auch") zu Wort zu melden.

Thema: #MeToo

imago/Reporters

RTS2DH24.jpg
01.04.2019 09:16

Politikerin erhebt Vorwürfe Kuss bringt Biden in die Bredouille

Sollte er 2020 gegen den amtierenden Präsidenten Trump antreten, werden ihm gute Chancen eingeräumt. Doch noch steht nicht fest, ob Joe Biden tatsächlich seinen Hut in den Ring wirft. Kurz bevor der Demokrat seine Entscheidung bekannt gibt, holt ihn ein Vorfall aus der Vergangenheit ein.

d58c209d0218752ff88e8e2f0b272bb3.jpg
26.02.2019 19:21

Frau verzweifelt gesucht Weinstein will Anwältin engagieren

Anfang Juni startet der Prozess gegen den gefallenen Film-Mogul Harvey Weinstein. Er ist angeklagt wegen Vergewaltigung und sexueller Nötigung. Dafür will er sein neues Anwaltsteam unbedingt um eine Frau erweitern - und findet keine.

imago89646259h.jpg
26.02.2019 10:21

Kaution bezahlt R. Kelly wieder auf freiem Fuß

Am Freitag wird R. Kelly wegen des Verdachts des sexuellen Missbrauchs Minderjähriger in Chicago festgenommen. Das Wochenende über bleibt er hinter Gittern, weil er die Kaution nicht aufbringen kann. Erst jetzt sind die 100.000 Dollar bezahlt.

109940255.jpg
19.02.2019 11:04

Nach Anwalts-Wechsel Weinstein-Prozess auf Juni vertagt

Ab dem 6. Mai soll Harvey Weinstein eigentlich der Prozess gemacht werden. Eigentlich, denn nun hat sein neues Anwaltsteam eine Aufschiebung erwirkt. Die Verteidiger haben einen Monat länger Zeit, sich auf ihren Job vorzubereiten.

116297597.jpg
07.02.2019 15:49

Show nach Sex-Vorwürfen abgesagt R. Kelly weicht nach Bayern aus

In einer Dokumentation erheben Frauen schwere Missbrauchsvorwürfe gegen den US-Sänger R. Kelly. Eine Online-Petition mit 41.000 Unterschriften macht gegen Kellys Auftritte in Deutschland mobil. Nach einer Absage in Baden-Württemberg weicht der Sänger jetzt nach Bayern aus.